Pressemitteilung
27.02.2013

Gefahrgut-Veranstaltungen 2013 der WEKA-Akademie

Um die uneingeschränkte Sicherheit bei den Gefahrguttransporten gewährleisten zu können, ist aktuelles Fachwissen für alle Gefahrgutbeauftragten und am Transport von Gefahrgut Beteiligten essentiell wichtig. Hier hilft nur regelmäßige Weiterbildung.  Die WEKA-Akademie aus Kissing unterstützt dabei mit Seminaren, Schulungen und Lehrgängen. Auch Großveranstaltungen fehlen im Angebot nicht. In diesem Jahr gibt es gleich zwei große Gefahrgut-Termine, die Gefahrgutbeauftragte sich vormerken sollten: Der Praxistag Gefahrgut richtet sich an alle, die beim Gefahrgutversand selbst Hand anlegen, und findet am 16./17. Mai 2013 in Hamburg statt. Die Fachtagung Gefahrguttransport, in diesem Jahr vom 24. bis 25. September 2013 in Oberhausen, informiert über aktuelle Änderungen und Entwicklungen im Gefahrgutrecht.

Jeder, der bei der Versendung von Gefahrgütern mit „anpackt“ ist hier richtig, denn das Motto des Praxistages Gefahrgut am 16./17. Mai 2013 lautet GefahrgutLive. Im Visier des Referententeams des ma-co maritimen competenzcentrum und der eska Ingenieurgesellschaft steht die Gefahrgutabwicklung in der Praxis. Wer trockene Vorträge erwartet, wird enttäuscht. In praktischen Vorführungen und kurzen Impulsvorträgen werden all die Fragen behandelt, mit denen jeder Praktiker im Gefahrgut-Alltag immer wieder konfrontiert wird: vom korrekten Beförderungspapier über die richtige Verpackung bis hin zur richtigen Ladungssicherung. In Kleingruppen aufgeteilt, erhalten die Teilnehmer Anregungen und Handlungsanweisungen zu den verschiedenen Themen, dabei kann auch auf spezielle, individuelle Bedürfnisse eingegangen werden. Aktiv beteiligen können die Teilnehmer sich an verschiedenen Praxis-Stationen, bei denen zur Erzielung eines Trainingseffekts Aufgaben gelöst werden müssen. Vorführungen im Außenbereich zum Thema Ladungssicherung, Feuerlöscher und Tankcontainer runden das Angebot ab.
Bereits erste Kontakte knüpfen können die Teilnehmer des Praxistags am Nachmittag bzw. am Abend des Vortages anlässlich der geführten Containerterminal-Rundfahrt und einer gemeinsamen Abendveranstaltung in einer Hamburger Brauerei.

Nichts ist beständiger als die Veränderung und dieser Maxime wird die jährlich stattfindende Fachtagung Gefahrguttransport am 24./25. September 2013 stets gerecht. Im Fokus stehen die jeweils aktuellen technischen und rechtlichen Entwicklungen beim Gefahrguttransport auf allen Verkehrswegen. Zentrale Themen der Fachtagung sind daher die Änderungen bis 2015 der Gefahrgutvorschriften für die Straße und Schiene (ADR/RID 2015), für die See- und Binnenschifffahrt (IMDG/ADN)  sowie die Luft (IATA-DGR). Das Referententeam gibt den teilnehmenden Gefahrgutbeauftragten und beauftragten Personen nicht nur einen Überblick über die Änderungen sondern vermittelt praxisbezogen, wo sich die Problembereiche bei der Umsetzung befinden. Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung sind  die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und der Thema Transport von Lithiumbatterien. „Es wird nicht einfacher!“ sagt dazu Tagungsleiter Jürgen Werny.
Am zweiten Tag der Veranstaltung stehen verschiedene Workshops zur Wahl:
– Workshop 1 rund um das Thema Rechte und Pflichten der Beteiligten, Pflichtenübertragung und Bußgeldverfahren mit Rechtsanwalt Hans-Leo Bock
– Workshop 2 rund um das Thema IATA-DGR mit Berater Christian Schiffner
– Workshop 3 zum Thema Versand von Lithiumbatterien mit Jürgen Werny
Eine Besichtigungstour im DeCeTe- Duisburger Container-Terminalgesellschaft schließt die Fachtagung ab.

Orte, Termine und Teilnehmergebühren:
Der Praxistag Gefahrgut findet am 16./17. Mai 2013 in Hamburg in den Räumlichkeiten des ma-co maritimes competenzcentrum GmbH statt und kostet 690,- Euro zzgl. MwSt. pro Person. Die Besichtigung und die gemeinsame Abendveranstaltung sind im Preis inbegriffen. Weitere Informationen unter http://www.praxistag-gefahrgutlive.de/

Die zweitägige Fachtagung Gefahrguttransport findet am 24./25. September 2013 in Oberhausen statt und kostet 740,- Euro zzgl. MwSt. pro Person. Weitere Informationen unter www.fachtagung-gefahrguttransport.de