Pressemitteilung
02.08.2007

Fachtagung „Abfallwirtschaft 2007“

Die Neuordnung der abfallrechtlichen Überwachung bietet derzeit Diskussionsstoff in Unternehmen. Auch wenn sie erst ab April 2010 in Kraft tritt: Betriebe müssen frühzeitig die technischen Weichen stellen, um der geforderten elektronischen Nachweisführung nachzukommen. Auf der Fachtagung „Abfallwirtschaft 2007″ am 18. und 19. September in Karlsruhe zeigen Experten, wie sich die rechtlichen Anforderungen sinnvoll und wirtschaftlich umsetzen lassen. Die Tagung wird zum dritten Mal von den beiden Fachverlagen UB MEDIA und WEKA MEDIA veranstaltet. Auf der Agenda stehen außerdem aktuelle Entwicklungen im deutschen und europäischen Abfallrecht, Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Abfällen, Ressourceneffizienz und Energieeinsparung. Zahlreiche Praxisbeispiele und der Austausch mit Kollegen und Referenten runden die Veranstaltung ab. Teilnehmer erhalten ein Zertifikat zur Aufrechterhaltung der Fachkunde für Abfallbeauftragte gemäß §§ 54, 55 KrW-/AbfG.

Die Vorträge im Überblick:

  • Aktuelle Entwicklungen im Abfallrecht
    (Dr. Olaf Kropp, Justiziar der Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH)
  • Die 5. Novelle der Verpackungsverodnung
    (Juliane Claesges von der Seipen, Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Rechtliche Grundlagen und Anwendung der elektronischen Nachweisführung
    (Ute Müller, Geschäftsführerin ITU system Umweltdatenmanagement GmbH)
  • Die Herausforderung beim Umgang mit gefährlichen Abfällen
    (Dr. Jürgen Hirsch, Gründungsgesellschafter SIC CONSULTING GmbH)
  • Abfallvermeidung als Baustein für Material und Energieeffizienz
    (Dr. Christopher Kraus, Geschäftsführer SIC CONSULTING GmbH)
  • Neuerungen zum Transport gefährlicher Abfälle als Gefahrgüter
    (Dr. Manfred Streicher, Technische Umweltberatung Streicher)
  • Das Genehmigungsverfahren: Einfach? Zügig? Zweckmäßig?
    (Rechtsanwältin Dr. Birgit Stede)

 

Weitere Informationen zur Fachtagung „Abfallwirtschaft 2007“

TERMIN: 18.-19. September 2007

TAGUNGSORT: Renaissance Hotel Karlsruhe, Mendelssohnplatz, 76131 Karlsruhe

BEGINN: 18. 09.07 um 13:00 Uhr,

ENDE: 19.09.07 um 13:00 Uhr,

TEILNAHMEGEBÜHR: 490,- Euro zzgl. MwSt.

ANMELDUNG: telefonisch unter 08233.23-4002 oder per E-Mail unter praxisseminare@weka.de

www.weka-akademie.de/t/umweltschutz/.

Die Tagung richtet sich an Abfall- und Umweltbeauftragte, leitende Mitarbeiter in den Umwelt- und Sicherheitsabteilungen, Leitungs- und Aufsichtspersonal in Entsorgungsunternehmen, Anlagenbetreiber, Sachverständige und Umweltgutachter, Unternehmensberater, Planer, Ingenieure und Techniker.