Kontakt
Pressemitteilung
31.05.2017

Deutscher Umwelt-Kongress 2017 – Das Fachforum für betrieblichen Umweltschutz wird nachhaltig

Kissing, 30. Mai 2017 – In seiner dritten Auflage treffen sich auf dem Deutschen Umwelt-Kongress am 14. und 15. September 2017 in Bad Nauheim wieder Beauftragte für Abfall, Umwelt, Störfall, Gewässer und Immissionsschutz zum gemeinsamen Wissens-Update. Das Konzept, welches den Wechsel zwischen den Vorträgen in verschiedene Fachforen ermöglicht, wurde in den vergangenen Jahren so gut angenommen, dass es auch in diesem Jahr übernommen wird. Letztes Jahr noch als Trendthema in einer Key-Note, wird das Thema Nachhaltigkeit in ein Forum integriert und dort erstmals intensiv bearbeitet.

 

In seiner Keynote zu Beginn des Kongresses zeigt Fritz Lietsch, Geschäftsführer und Chefredakteur der ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH auf, dass Nachhaltigkeit immer ein Gewinn für die Unternehmen darstellt. Anschließend geht Professor Dr. Thomas Wilrich auf die rechtliche Stellung des Umweltbeauftragten im Unternehmen ein.

Im Fachforum „Anlagensicherheit und Gewässerschutz“ dürfen sich die Teilnehmer auf einen Vortrag zur neuen AwSV freuen. Nach acht Jahren Unsicherheit tritt das Regelwerk im August nun endlich in Kraft. Die Informationen dazu bekommen die Teilnehmer aus erster Hand. Und zwar von Herrn Matrin Böhme, Referent im Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, der die harten Fakten verständlich erläutert und vor allem die Praxisrelevanz erklärt.

Nachdem das Thema Nachhaltigkeit in den Unternehmen einen immer höheren Stellenwert einnimmt, hat sich die WEKA Akademie der Veranstalter dazu entschlossen, dieses Thema in ein Forum zu integrieren. Im Fachforum „Compliance, CSR & Nachhaltigkeit“ geht es u.a. am Beispiel der Marke „Frosch“ darum, wie gelebte Nachhaltigkeit Vertrauen beim Kunden schafft.

 

Dem, im Bundesrat verabschiedeten, Verpackungsgesetz widmet sich der Vortrag von Dr. Matthias Klein vom Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz. Und im Fachforum „Immissionsschutz & Genehmigung“ erwartet die Teilnehmer ein Praxisvortrag zum neuen Störfallrecht, der auf einem reellen Vorfall basiert und dadurch einen großen Lerneffekt schafft.

Dem Kongressformat mit der Wechselmöglichkeit zwischen den Foren bleibt man auch 2017 treu. Die so geschaffene Flexibilität ermöglicht es den Teilnehmern, sich ihr ganz individuelles Kongressprogramm zusammenzustellen. Die begleitende Fachausstellung und viel Zeit für persönliche Gespräche runden den Kongress ab.

 

Termin, Ort und Teilnahmegebühren:

Der zweitägige „Deutsche Umwelt-Kongress 2017“ der WEKA Akademie findet am 14./15.09.2017 im Conparc Hotel & Conference Centre Bad Nauheim statt. Die Teilnahme kostet pro Person 990 € zzgl. 19 % MwSt. Das vollständige Tagungsprogramm und weitere Informationen gibt es unter http://www.deutscher-umwelt-kongress.de/

 

Über WEKA MEDIA:

Die WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Printprodukten und einer modular aufgebauten, internetbasierten Großkundenlösung bis hin zu E-Learning-Angeboten, Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Arbeitssicherheit und Brandschutz, Umwelt und Energie, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Datenschutz.

 

WEKA MEDIA ist ein Unternehmen der europaweit tätigen WEKA Firmengruppe. Die unter dem Dach der WEKA Firmengruppe geführten Medienunternehmen beschäftigen über 1500 Mitarbeiter und erwirtschafteten 2016 einen Umsatz von rund 241 Millionen Euro.

 

 

Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
WEKA Akademie
Johanna Braun
Römerstraße 4, 86438 Kissing,
Fon: 08233.23-9126
E-Mail: johanna.braun@weka.de
www.weka.de/presse