Kontakt
Pressemitteilung
03.04.2017

Beim Forum Instandhaltungsmangement 2017 steht Industrie 4.0 im Mittelpunkt

Forum Instandhaltung 2017Am 4. & 5. Juli 2017 ist Bad Nauheim wieder einmal Treffpunkt für Fach- und Führungskräfte im Bereich Instandhaltung. Das „Forum Instandhaltungsmanagement“ wird sich nach erfolgreicher Premiere im vergangenen Jahr erneut mit aktuellen Themen und Zukunftsperspektiven für den Bereich Smart Maintenance beschäftigen. Insbesondere die vielfältigen Möglichkeiten technischer Entwicklungen der sogannten Industrie 4.0 stehen im Fokus der Veranstaltung. Namhafte Referenten, viel Raum für fachlichen Austausch und ein spezifisches Workshop-Angebot versprechen zwei interessante und vor allem informative Tage.

 

Wie sieht sie aus, die Instandhaltung der Zukunft? Das wird eine der zentralen Fragen sein, die auf der Agenda des „Forum Instandhaltungsmanagement 2017“ in Bad Nauheim stehen. Und der Fachkongress ist mit seinen Themen offenbar sehr nah am Puls der Teilnehmer – das zeigt die positive Besucherresonanz bei der Erstauflage im vergangenen Jahr.

Auch aus zeitnahen Gesprächen wurde für Veranstalter WEKA deutlich, dass die Verantwortlichen in der Instandhaltung angesichts von Industrie 4.0 vor einer Reihe neuer Herausforderungen stehen. Dementsprechend, so Projektleiter Peter Burk, habe man den Schwerpunkt der diesjährigen Branchenplattform auch auf die technischen Entwicklungen für den Bereich der Smart Maintenance gelegt.

Ein Pluspunkt des „Forum Instandhaltungsmanagement“ ist der hohe Praxisbezug. So wird es auch bei der diesjährigen Veranstaltung um die lösungsorientierte und praktische Umsetzung gehen. Folgerichtig soll anhand von Beispielen deutlich werden, wie man Prozesse digital abbilden kann. Die Vorträge beschäftigen sich mit konkreten Themen wie „Innovate Industry! Instandhaltung der Zukunft: Big Data – big success?“, „Lifecycle Management in der Instandhaltung“ oder „ 5S in der Instandhaltung“. Damit wird vermittelt, wie innovative Ansätze in den prognostischen und diagnostischen Instandhaltungsstrategien zusätzliches Potenzial für technische Organisationen schaffen.

Erstmals sind die Teilnehmer aktiv in das Programm eingebunden. In einem von vier parallel laufenden Workshops werden gemeinsam mit dem jeweiligen Referenten konkrete Lösungsansätze zu strategischen und operativen Fragestellungen erarbeitet. Damit wird theoretisches Wissen weiter vertieft, so dass jeder Forenbesucher seinen eigenen Schwerpunkt für den Kongressbesuch setzen kann.

Verantwortliche, die sich beruflich mit Instandhaltungsmanagement beschäftigen, werden die Möglichkeit zum Dialog mit Branchenkollegen und Experten gerne nutzen. Eine ergänzende Fachaustellung bietet weitere Gelegenheit zur Information. Detailierte Angaben zum Programm und darüber hinaus Wissenswertes rund um das „Forum Instandhaltungsmanagement 2017“ stehen im Netz unter www.forum-instandhaltungsmanagement.de.

 

Termin, Ort und Teilnahmegebühr:
Das zweitägige „Forum Instandhaltungsmanagement“ der WEKA Akademie findet am 04. und 05. Juli 2017 im CONPARC Hotel in Bad Nauheim statt. Die Teilnahme kostet pro Person 1.290 € zzgl. 19 % MwSt. Das vollständige Kongressprogramm und weitere Informationen gibt es unter www.forum-instandhaltungsmanagement.de

 

Pressekontakt WEKA MEDIA
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
WEKA Akademie
Susanne Bachmann
Römerstraße 4, 86438 Kissing
Fon: 08233.23-9126
E-Mail: susanne.bachmann@weka.de