Fachbeitrag | Recht
13.02.2015

Bremen ändert das Gesetz über das Halten von Hunden

Das Gesetz über das Halten von Hunden vom 02.10.2001, zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.012.2009, wurde vom Senat am 25.11.2014 geändert (GBl. S. 560).

Knurrender Hund© molishka1988 /​ iStock /​ Thinkstock

Wesentliche Änderungen:

  • 1 Abs. 4: Für in § 1 Abs.3 genannte Hunde (Rassehunde wie Pit-Bull-Terrier, Bullterrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrierer und deren Kreuzungen) besteht u.a. ohne Handel zu betreiben ein Veräußerungsverbot, ein Abgabeverbot, ein Inverkehrsbringensverbot sowie ein Erwerbs- und Verschaffungsverbot. Diese Verbote dürfen auch nicht Dritten die Gelegenheit hierzu zu geben.
  • Wer der Vorschrift des § 1 Abs.4 zuwiderhandelt, macht sich strafbar.
  • Die Ordnungswidrigkeitenvorschriften in § 7 des Gesetzes wurden entsprechend angepasst.

 

Autor: Georg Huttner 

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen