News | Information
09.06.2015

Aufwandsgerechte Gebührenabrechnung zeigt Wirkung

Die Umstellung der Abfallgebühren im Saarland hat sich deutlich auf das Haus- und Sperrmüllaufkommen ausgewirkt. Dieses sank auf 188 Kilogramm je Einwohner und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt. Die Gesamtmenge an Haushaltsabfällen lag 2013 bei 462 Kilogramm je Einwohner.

Rotes Rathaus Berlin© Terroa /​ iStock /​ Thinkstock

Haus- und Sperrmüllaufkommen im Saarland um fast die Hälfte verringert

Im Jahr 2013 haben die Entsorgungsbetriebe im Saarland durchschnittlich 188 Kilogramm an Haus- und Sperrmüll je Einwohner eingesammelt. Wie das Statistische Amt mitteilt, waren das 48,8 Prozent weniger als im Jahr 1990. Damals betrug der Durchschnitt noch 367 Kilogramm. Damit übertrifft bei der Reduzierung des Abfallaufkommens das kleinste deutsche Bundesland den Bundesdurchschnitt von minus 42,6 Prozent, der aus einer Verringerung der Abfallmenge von 333 Kilogramm auf 191 Kilogramm zwischen 1990 und 2013 resultiert.

Interessant ist die Beobachtung, dass der Haus- und Sperrmüll im Saarland bis zum Jahr 2010 stets ein Jahresaufkommen von deutlich über 200 Kilogramm je Einwohner ausmachte, im Jahr 2011 dann aber schlagartig auf 190 Kilogramm absackte. Diese Entwicklung dürfte vor allem auf die veränderte Preis- und Mengenpolitik der Abfallentsorger zurückzuführen sein. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass die Abfallgebühren bei den Haushalten seit 2011 nicht mehr als Jahrespauschale erhoben werden, sondern sich am Gewicht des Hausmülls beziehungsweise an der Häufigkeit der Mülltonnenleerungen orientieren. Die erwartete Reaktion auf Seiten der Haushalte und Abfallverursacher ist damit tatsächlich in großem Umfang eingetreten.

Die Gesamtmenge an Haushaltsabfällen lag 2013 im Saarland bei 462 Kilogramm je Einwohner. Neben Haus- und Sperrmüll zählen hierzu auch Abfälle aus der Biotonne, biologisch abbaubare Garten- und Parkabfälle sowie getrennt erfasste Wertstoffe.

Autor: Wolfram Markus (Wolfam Markus ist Herausgeber des WEKA-Handbuchs "Kommunalpolitik")

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen