Fachbeitrag | Beitrag aus „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“
16.03.2016

Sauberkeitsanforderungen an RLT-Anlagen VDI-Richtlinie 6022, Blatt 1.3

Die neue VDI-Richtlinie 6022, Blatt 1.3 stellt eine Erweiterung der VDI 6022, Blatt 1 dar und definiert auf der Grundlage des Stands der Technik die Sauberkeitsanforderungen für Luftleitungen und technische Komponenten in RLT-Anlagen. Zur einheitlichen Regelung dieser Anforderungen sowie aus praktischen Erfahrungen wurde das Einheitsblatt neu entwickelt.

Das Blatt 1.3 enthält neue Aspekte zur Sauberkeit in RLT-Anlagen und definiert Sauberkeitsklassen (hoch, gering, niedrig) in Abhängigkeit von der Anlagennutzung. Des Weiteren legt die Richtlinie fest, ab welcher Staubbelastungsgröße Luftleitungen und Geräte gereinigt werden müssen.

Wichtige Hinweise:

  • Zur Sicherung der Anlagenreinigung sind die Grundsätze zur Installation (nach Art, Lage, Größe) sowie die Festlegungen der DIN 6022, Blatt 1 zu erfüllen.

  • Bei Hygieneinspektionen und Hygienekontrollen sowie bei turnusmäßigen Wartungsarbeiten sind die Aspekte der Anlagensauberkeit schriftlich zu dokumentieren.

  • Bei einer unsauberen Umgebung für den künftigen Lagerungsbereich von Lüftungskomponenten sind bereits in der Phase der Anlagenplanung gesonderte Schutzmaßnahmen vorzusehen.

  • Luftleitungen und Komponenten müssen bei Montageunterbrechungen an offenen Anlagenbereichen staubdicht verschlossen werden.

  • Die Dichtheitsklasse von Lüftungskanälen ist in Abhängigkeit von den Raumanforderungen höher als bisher zu wählen, um eine Fremdansaugung oder Luftüberströmung in Zwischendecken zu verhindern.

  • Für die Anlagensauberkeit …

Autor: Preußer

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen