Fachbeitrag | Beitrag aus „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“
16.03.2016

Raumlufttechnik in Schulen (Ausführungshinweise) VDI-Richtlinie 6040 Blatt 2

5197_HKL-Anlagen

Bei Sanierungsmaßnahmen in Schulen werden vorrangig energetische Konzepte umgesetzt, die den hygienischen Anforderungen an die Raumluftqualität in den Klassenräumen nicht ausreichend Rechnung tragen. Eine Vielzahl von aktuellen Studien belegte eindeutig, dass ein zu hoher CO2-Anteil und geruchsbelastete Raumluft die Konzentration beim Lernen stark herabsetzen.

Schwerpunkt der neuen VDI-Richtlinie 6040, Blatt 2 sind deshalb vorgegebene Raumluftkriterien, die bei Planung und Anlagenausführung als Richtwerte für folgende Parameter definiert wurden:

  • operative Temperatur im Raum

  • relative Raumluftfeucht

  • stoffliche Zusammensetzung der Raumluft

Die neue VDI-Richtlinie beinhaltet außerdem technische Hinweise und Anforderungen für die Planung und das Betreiben von Lüftungsanlagen als freie und maschinelle Lüftungssysteme in Schulgebäuden. Die beschriebenen praxisbezogenen Anwenderlösungen haben dabei eine Beispielfunktion, um die Umsetzung der technischen Anforderungen für Planer und Betreiber besser zu verdeutlichen. Darüber hinaus wird die Zielstellung verfolgt, die verantwortlichen Planungsbüros von Anfang an in die Pflicht zu nehmen, bereits bei der Konzeption für neue Schulsanierungsprojekte optimale technische Lösungen umzusetzen, die den Anforderungen der VDI-Richtlinie 6040, Blatt 2 entsprechen.

Grundsätzlich macht die neue VDI-Richtlinie deutlich, dass die Sanierung von Schulgebäuden immer zu einem guten Wohlbefinden der Schüler beim Lernprozess in den Klassenräumen …

Autor: Preußer  

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen