Fachbeitrag | Beitrag aus „VOB-Musterbriefe und -verträge für Handwerker und Bauunternehmer – neu nach VOB 2016“
30.03.2016

Erläuterung – Verlangen nach Teilabnahme

Beim VOB-Vertrag hat der Auftragnehmer Anspruch auf eine rechtsgeschäftliche Teilabnahme in sich abgeschlossener Leistungen (§ 12 Abs. 2 VOB/B). Die Teilabnahme löst sämtliche Abnahmewirkungen für die abgenommene Teilleistung aus:

  • Fälligkeit des Werklohns

  • Beginn der Gewährleistungsfrist

  • Gefahrübergang

  • Beweislastumkehr

  • Vorbehaltserfordernis hinsichtlich bekannter Mängel

  • Vorbehaltserfordernis hinsichtlich Vertragsstrafe

Die Frage, wann eine in sich abgeschlossene Teilleistung vorliegt, hängt von der Funktionalität ab:

In sich abgeschlossen ist ein Teil der Leistungen, wenn er nach allgemeiner Verkehrsauffassung selbstständig ist und von den übrigen Teilleistungen aus demselben Bauvertrag getrennt werden kann. Die Gebrauchsfähigkeit muss sich abschließend für sich alleine beurteilen lassen. Beispiele aus …

Autor: Brügmann

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „VOB-Musterbriefe und -verträge für Handwerker und Bauunternehmer – neu nach VOB 2016“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „VOB-Musterbriefe und -verträge für Handwerker und Bauunternehmer – neu nach VOB 2016“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen