Fachbeitrag | Beitrag aus „BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer –“ 30.03.2016

Erläuterung – Hinweis auf ungewisse Grundwasserverhältnisse (BGB)

Die Berücksichtigung der entsprechenden Grundwasserverhältnisse gehört zu den zentralen Aufgaben des planenden Architekten. Wenn nur geringste Zweifel oder Unsicherheiten bestehen, muss der Architekt gegenüber dem Auftraggeber eine Bodenuntersuchung anregen. Dies entspricht ständiger Rechtsprechung der Obergerichte. So muss der Architekt insbesondere prüfen, ob die Statik im Hinblick auf die konkret vorgefundenen Boden- und Grundwasserverhältnisse ausreicht. Die Verantwortung hierfür kann der Architekt nicht einem Unternehmen überlassen, bei dem nur durchschnittliche Fachkenntnisse über den Baugrund zu erwarten sind.

Bestehen …

Autor: Brügmann

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer –“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer –“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.