22.11.2016

Erläuterung – Androhung beim BGB-Vertrag

Der Auftragnehmer ist auf die Mitwirkung des Auftraggebers angewiesen, die zur Ausführung notwendigen Planunterlagen vollständig und richtig und vor allen Dingen rechtzeitig zur Verfügung gestellt zu bekommen (§ 3 Abs. 1 VOB/B).

Kommt der Auftraggeber dieser Mitwirkung nicht nach und ist damit der Auftragnehmer außerstande, die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen, kann der Unternehmer dem Besteller eine angemessene Frist mit dem Hinweis setzen, dass er den Vertrag kündigen …

Autoren: Brügmann , Zeiske

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer –“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „BGB- und VOB-Musterbriefe/-verträge für Handwerker und Bauunternehmer –“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.