Fachbeitrag | Beitrag aus „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“
16.03.2016

EnEV-Anforderungen an Heizungsanlagen

5197_HKL-Anlagen

Hinweis

Die folgenden Hinweise zeigen nur einen Teil der relevanten Vorschriften und Normen. Empfehlung: Bei anzuwendenden Vorschriften bitte den genauen Vorschriftentext aus der Norm beachten.

Hinweis auf die EnEV: In der EnEV wird besonderer Wert auf das Einsparen von Primärenergie gelegt. Es wird unterschieden zwischen Endenergie und Primärenergie (kurze Definition: Endenergie ist die Energie, die der Heizung zur Erzeugung von Wärme zugeführt wird = bezogene/gekaufte Energie, Primärenergie ist die Endenergie zuzüglich der Energie, die zu deren Bereitstellung benötigt wird, z.B. Förderkosten, Aufbereitung, Transportkosten).

In Energieausweisen wird vordergründig eine primärenergetische Bewertung ausgegeben, es wird aber auch die Endenergie mit angegeben.

Hinweise auf geltende Vorschriften

  1. Wartung von Heizungsanlagen:

    Der Betreiber von Heizungs- und Warmwasseranlagen muss nach § 11 Abs. 3 EnEV die Heizungsanlage regelmäßig von fachkundigen Personen warten lassen. Nicht durchgeführte Wartungen können die Haftung für Schäden und deren Kosten nach sich ziehen.

  2. § 10 Abs. 1 EnEV Austauschpflicht von Heizkesseln:

    Heizkessel mit der Heizleistung 4–400 KW, die vor dem Jahr 1978 eingebaut wurden, müssen erneuert werden.

    Für Heizkessel, die nach dem Jahr 1978 eingebaut wurden, gilt ab Mai 2014 eine gestaffelte Regelung.

    Ob ein Heizkessel nach EnEV 2014 weiterbetrieben werden darf, kann mithilfe der Checkliste „Außerbetriebnahme Heizkessel nach § 10 Absatz 1 EnEV 2014“ nachgeprüft werden.

Autoren: Wulfestieg , Ohlemann  

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „HKL-Anlagen sicher warten und effizient inspizieren“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen