Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“
15.03.2016

3 Lösen, Laden, Transport und Einbau von Böden

Konstruktive Hinweise

Lösen, Laden und Transport

Zu unterscheiden ist zwischen Locker- und Festgestein. Das Lösen und Laden erfolgt bei Lockergestein meist mit demselben Gerät: einem Bagger, einem Frontlader, einer Schürfkübelraupe oder einem Scraper. Fels muss gelöst werden, entweder mit dem Reißzahn einer Planierraupe oder eines Baggers oder durch Sprengen und kann dann wie Lockergestein geladen und transportiert werden. Die Wahl des Transportgeräts hängt von dem zu lösenden und zu transportierenden Boden ab und von der Transportentfernung. Zu einer guten Baustellendisposition gehört die Optimierung der Transportwege und -entfernung. Wirtschaftlich können ungefähr folgende Transportentfernungen sein:

  • Planierraupen und Frontlader bis wenige 10 m

  • Schürfkübelraupen und Scraper bis einige 100 m

  • Lastkraftwagen bis einige Kilometer:

    Wenn öffentliche Straßen genutzt werden müssen, begrenzt sich der Transport auf straßengängige und für den Verkehr zugelassene Fahrzeuge.

    Bei Baustraßen sind auch andere Fahrzeuge mit höherer Transportleistung möglich.

Nach dem Transportgerät richtet sich das Verfahren zum Lösen und Laden:

  • Lockergesteine und Felsbruch können mit einer Planierraupe geschoben werden, wobei die Größe der Raupe über das zu bewegende Größtkorn entscheidet.

  • Feinkörnige und grob- oder gemischtkörnige Böden mit einem Größtkorn unter ca. 65 mm können mit Schürfgeräten aufgenommen werden; bei größerem Schürfwiderstand kann das Schürfgerät mit einer Planierraupe angeschoben …

Autor: Dr. Wilhelm Wilmers

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen