Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“
15.03.2016

12 Felsschüttung mit veränderlichfesten Gesteinen

Begriffe

Veränderlichfeste Gesteine sind Festgesteine, die in relativ kurzer Zeit ihre Festigkeit verlieren können. Es handelt sich u.a. um:

  • „überkonsolidierte“ Tone (Ton- und Schluffsteine)

  • tonig gebundene Sandsteine

  • teilverwitterte Sandsteine und Tonschiefer

  • Mergel und Mergelkalke (Kalksteine mit hohem Tongehalt)

  • vulkanische Tuffe

  • teilverwitterte vulkanische Gesteine

Allen gemeinsam ist, dass sie aus dem Anstehenden als Fels der Klassen 6 oder 7 gewonnen werden und entweder bereits auf der Baustelle oder später im eingebauten Zustand ihre ursprüngliche Festigkeit teilweise oder ganz verlieren. Dieser Zersetzungsvorgang kann innerhalb von wenigen Wochen geschehen, aber auch Jahre andauern.

Beim Einbau sind daher zur Vermeidung von Schäden besondere Vorkehrungen zu treffen.

Regelwerke und Prüfhinweise

  • ZTV E-StB 09Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im StraßenbauFGSV-Verlag, FGSV-Nr. 599

  • Merkblatt für die Verdichtung des Untergrundes und Unterbaues im StraßenbauFGSV-Verlag, FGSV-Nr. 516

  • Merkblatt über flächendeckende dynamische Verfahren zur Prüfung der Verdichtung im ErdbauFGSV-Verlag, FGSV-Nr. 547

  • TP BF-StB Teil C 20Zerfallsbeständigkeit von Gesteinen – SiebtrommelversuchFGSV-Verlag, FGSV-Nr. 591/C20

  • TP BF Teil E 2 Flächendeckende dynamische Prüfung der Verdichtung FGSV-Verlag, FGSV-Nr. 591/E 2

  • Stiegeler, R., Heyer, D. und Baumgärtel, T.: Aufbereitung und Einbau veränderlich fester Gesteine – Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik,…

Autor: Dr. Wilhelm Wilmers

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen