Fachbeitrag | Beitrag aus „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“ 01.06.2016

1 Bauweisen für Busverkehrsflächen

Begriff

Busverkehrsflächen sind Fahrstreifen, Haltebereiche und Stellflächen, die entweder ausschließlich oder mit einem hohen Anteil von Bussen, insbesondere Linienbussen, genutzt werden. Im Einzelnen handelt es sich um:

  • Busbuchten

  • Bushaltestellen am Fahrbahnrand (im Fahrstreifen des Individualverkehrs/Buskaps)

  • Stellflächen und Fahrgassen in Busbahnhöfen und auf Parkplätzen

  • Bussonderspuren (Busfahrstreifen mit Haltebereichen)

  • Bereiche auf Plätzen, die von Bussen frequentiert werden

Regelwerke

  • ZTV Asphalt-StBZusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Verkehrsflächenbefestigungen aus Asphalt, Ausgabe 2007, Fassung 2013FGSV-Nr. 799

  • ZTV Beton-StBZusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Tragschichten mit hydraulischen Bindemitteln und Fahrbahndecken aus Beton, Ausgabe 2007FGSV-Nr. 899

  • ZTV BEB-StBZusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Bauliche Erhaltung von Verkehrsflächen – Betonbauweisen, Ausgabe 2015FGSV-Nr. 898

  • ZTV Pflaster-StBZusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien zur Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen und Einfassungen, Ausgabe 2006FGSV-Nr. 699

  • ZTV SoB-StBZusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für den Bau von Schichten ohne Bindemittel im Straßenbau, Ausgabe 2004, Fassung 2007FGSV-Nr. 698

  • ZTV Fug-StB 01Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Fugen in Verkehrsflächen, Ausgabe 2001FGSV-Nr. 879/1

  • RStO 12Richtlinien …

Autor: Ohmen

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Praxishandbuch Erdbau, Entwässerung, Wegebau“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.