Lexikonstichwort | Beitrag aus „Gefahrguttransport nach ADR/RID“
10.10.2016

Tunnelregelung

GastransporterTeka77/​iStock/​Thinkstock

Das ADR sieht einheitliche Vorschriften für die Beschränkung der Nutzung von Tunneln durch Beförderungseinheiten mit Gefahrgut vor. Seit 01.01.2010 müssen Tunnel, die für die Durchfahrt von kennzeichnungspflichtigen Gefahrgutbeförderungen beschränkt werden sollen, kategorisiert und entsprechend beschildert sein. Gefahrguttransporteure, die einen Tunnel durchfahren, müssen auf die Schilder mit den Buchstaben B bis E achten. Das Ziel der Tunnelregelung ist mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Tunnelkategorisierung nach ADR

Die Regelungen zur Tunnelkategorisierung sind in Abschnitt 1.9.5 und in Kapitel 8.6 ADR festgelegt. Die zuständige Behörde des ADR-Vertragsstaats hat ihre Straßentunnel einer der in Absatz 1.9.5.2.2 festgelegten Tunnelkategorien zuzuordnen. Dabei sind insbesondere die Tunneleigenschaften, die Risikoeinschätzung sowie Verfügbarkeit und Eignung alternativer Strecken …

Autor: WEKA Redaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrguttransport nach ADR/RID“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrguttransport nach ADR/RID“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrguttransport nach ADR/RID“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen