Lexikonstichwort | Beitrag aus „Gefahrgut kompakt“ 10.10.2016

Tankcontainer / TC

Ein Beförderungsgerät, das der Begriffsbestimmung für Container entspricht, das aus einem Tankkörper und den Ausrüstungsteilen besteht, einschließlich der Einrichtungen, die das Umsetzen des Tankcontainers ohne wesentliche Veränderung der Gleichgewichtslage erlauben, das für die Beförderung von gasförmigen, flüssigen, pulverförmigen oder körnigen Stoffen verwendet wird und das einen Fassungsraum von mehr als 0,45 m3 (450 l) hat, wenn es für die Beförderung von in Absatz 2.2.2.1.1 ADR definierten Gasen verwendet wird.

Bem. Großpackmittel (IBC), die den Vorschriften des Kapitels 6.5 ADR entsprechen, gelten nicht als Tankcontainer.

Kennzeichnung der Beförderungseinheit mit orangefarbenen Tafeln (Warntafeln)

  • Sofern die an Tankcontainern angebrachten Tafeln außerhalb des Trägerfahrzeugs/Tragwagens nicht deutlich sichtbar sind, müssen diese Tafeln an beiden Längsseiten des Fahrzeugs/Wagens angebracht sein. Diese Vorschrift muss nicht für die Kennzeichnung von bedeckten und gedeckten Fahrzeugen/Wagen mit Decken mit orangefarbenen Tafeln angewendet werden, wenn sie Tanks mit einem Höchstfassungsraum von 3.000 l befördern. (Absatz 5.3.2.1.5 ADR)

  • Bei Tankcontainern, MEGC und ortsbeweglichen Tanks dürfen die seitlichen Tafeln durch eine Selbstklebefolie, einen Farbanstrich oder jedes andere gleichwertige Verfahren ersetzt werden, Voraussetzung: dauerhaft und wetterfest. (Absatz 5.3.2.2.1 ADR)

Kennzeichnung des Tankcontainers mit Großzetteln

  • Tankcontainer werden an allen vier …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrgut kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrgut kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrgut kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!