29.03.2021

Neues Konzept für die Gefahrgutschulung im Luftverkehr

Seit dem 01.01.2021 ist für Personal im Luftverkehr ein befähigungsorientiertes Schulungs- und Beurteilungskonzept (Competency-Based Training and Assessment – CBTA) vorgeschrieben. Jetzt hat die internationale Luftfahrtorganisation IATA Leitlinien für dieses Training zum Download in deutscher Sprache bereitgestellt.

Fahrer von Gefahrguttransporten wie auf diesem Bild brauchen einen entsprechenden ADR-Schein.

Ziel des neuen Konzepts für die Gefahrgutschulung im Luftverkehr ist, nicht nur (theoretisches) Wissen zu vermitteln. Es will stattdessen Handlungskompetenzen für den Alltag des Gefahrguttransports in den Fokus rücken.

Um Ausbildern den Umstieg auf die neue Schulung zu erleichtern, hat das Luftfahrtbundesamt (LBA) eine Matrix über die Schulungsanforderungen veröffentlicht. Außerdem beschreibt es die Tätigkeiten und Ausbilderqualifikationen nach diesem neuen Konzept. Mehr dazu finden Sie auf der Webseite des LBA.

Für eine Übergangsfrist von zwei Jahren dürften bisher genehmigte Schulungen nach Personalkategorien weiterlaufen. Ab 01.01.2023 wird das LBA dann nur noch Schulungsprogramme nach CBTA anerkennen.

Autor: Uta Fuchs