27.10.2016

Gefahrzettel

Gefahrzettel werden beim Gefahrguttransport zur Kennzeichnung von Verpackungen und Fahrzeugen eingesetzt.

Die Gefahrzettel sind auf der Spitze stehende Quadrate, die mittels Gefahrensymbol und der Nummer der Gefahrgutklasse über die Art der Gefahr Auskunft geben.

Es gibt sie in den Größen 10 × 10 cm (Label) für Packstücke und 25 × 25 cm sowie 30 × 30 cm (Großzettel bzw. Placard) für Lkws, Tank-Lkws, Aufsetztanks oder Container.

Vorschriften für Gefahrzettel

Sie haben die Form eines auf der Spitze stehenden Quadrats, eine Seitenlänge von 10 cm und sind in zwei Hälften unterteilt: Oben wird das Symbol (explodierende Bombe, Flamme, Gasflasche usw.) abgebildet, die untere Hälfte ist für die Nummer der Gefahrklasse und eventuell zusätzlich die Verträglichkeitsgruppe oder einen …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Gefahrgut kompakt“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Gefahrgut kompakt“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Gefahrgut kompakt“ jetzt 30 Minuten live testen!