06.08.2018

Neue Sonderregelungen für Gefahrgut auf spanischen Straßen

Wer sein Gefahrgut international befördert und dabei durch spanisches Hoheitsgebiet fährt, muss sich auch 2018 auf zusätzliche Vorschriften und Einschränkungen einstellen.

ADR-Vertragsstaaten können auf ihrem Hoheitsgebiet zusätzliche Reglungen erlassen. Davon hat Spanien nun, wie auch schon in der Vergangenheit, Gebrauch gemacht. Um die Verkehrssicherheit, die Mobilität und den Verkehrsfluss zu gewährleisten, gibt es jetzt für bestimmte Zeiten und Strecken Einschränkungen.

Davon sind auch Gefahrgut-Fahrzeuge betroffen, die internationale Transporte auf spanischem Hoheitsgebiet durchführen. Die Dokumente stehen ausschließlich in spanischer Sprache zur Verfügung, enthalten aber recht übersichtliche Tabellen der betroffenen Straßen bzw. Abschnitte.

 

Autor: Uta Fuchs