24.08.2020

8 Tipps für mehr Infektionsschutz beim Staplerverkehr und in der Kommissionierung

Lesen Sie, welche Maßnahmen die Berufsgenossenschaften zur Umsetzung des Arbeitsschutzstandards Covid-19 bei Lager- und Kommissionierarbeiten empfehlen.

Mann mit Maske in Stapler
  1. Möglichst Gabelstapler mit Fahrerkabine einsetzen und beim Fahren die Tür geschlossen halten.
  2. Wenn möglich, im Lager die Verkehrswege als Einbahnstraßen ausweisen. Damit reduzieren Sie die Begegnungen während der Kommissionierung.
  3. Die maximale Zahl der kommissionierenden Beschäftigten pro Regalgang festlegen, damit die Mitarbeiter den Mindestabstand von 1,5 m zueinander einhalten können. So können Sie dabei vorgehen: Die Zahl der Mitarbeiter hängt von der vorhandenen Fläche zwischen den Regalen ab:
      • Fläche zwischen zwei Regalen in m2 ermitteln = Breite × Länge des Regalgangs
      • Fläche zwischen zwei Regalen [in m2] : 10 = maximale Anzahl der Beschäftigten pro Regalgang
  4. Wenn Überholvorgänge oder Begegnungsverkehr der Kommissionierer erforderlich sind, sollten diese sich bei der Vorbeifahrt möglichst voneinander abwenden.
  5. Aufzüge nur einzeln benutzen.
  6. An festen Kommissionier-, Konfektionier- oder Verpackungsarbeitsplätzen: Mindestabstände von 1,5 m in alle Richtungen unbedingt umsetzten; dazu evtl. nur jeden zweiten Kommissionier-Arbeitsplatz besetzen.
  7. Kann der Abstand so nicht garantiert werden: Wenn sinnvoll und mit geringem Umbauaufwand machbar, den Abstand zwischen den einzelnen Kommissionier-Arbeitsplätzen vergrößern.
  8. Wenn das nicht möglich ist: Beschäftigte mit durchsichtigen Trennwänden (z.B. aus Plexiglas) schützen. Eine bauliche Abtrennung verhindert, dass der Luftstrom beim Husten oder Sprechen auf den Beschäftigten am benachbarten Arbeitsplatz trifft.

Hinweis

Achten Sie darauf, dass die Abtrennungen nicht zu neuen Gefährdungen führen. Setzen Sie nur ausreichend stabile Abtrennungen ohne spitze Ecken oder scharfe Kanten ein. Dabei gilt: Je breiter die Abtrennung ist, desto besser.

Autor: Uta Fuchs