29.07.2016

So lassen sich Messungen mit dem Aktionsplan verbinden

Unabdingbar für Messungen: Der M&V-Plan

Der M&V Plan enthält für jede Messphase die notwendigen Schritte in Form einer Anweisung. Die ISO 50015 definiert Kernangaben, die die Basis für einen geeigneten M&V-Plan darstellen sollten. Hierzu gehören:

  • Name der Organisation

  • Grund für die Durchführung von Messungen

  • zuständige Personen

  • Angaben zur Vertraulichkeit

  • gesetzliche Anforderungen

  • Geltungsbereich der Messung

  • M&V-Methodik

  • Häufigkeit/Intervall der Messung

  • Genauigkeit

Ein ISO 50015-konformer Aktionsplan

Messungen dienen im Rahmen der ISO 50015 keinem Selbstzweck – und sollten es selbstverständlich auch nicht in einem Unternehmen –, sondern fokussieren stets auf Energieeinsparmaßnahmen. Anders formuliert: Die Frage, ob eine Messung eingerichtet wird oder nicht, hängt unmittelbar mit einer erwarteten Einsparung zusammen.

Tiefe der messtechnischen Erfassung

An dieser Stelle finden wir ein wichtiges Grundprinzip, das hinter dieser Richtlinie steckt und ebenso einen Impuls, der selbstverständlich auch auf den Anwendungsbereich der ISO 50001 ausgeweitet werden kann. Die ISO 50015 gibt damit eine Anregung auf eine Frage, um die in Fachkreisen diverse Positionen bestehen: Welche Tiefe muss die messtechnische Erfassung vorweisen?

Diese Frage beantwortet die ISO 50001 nur indirekt, nennt lediglich „wesentliche Energieeinsatzbereiche“, „relevante Variablen“ und „EnPI“ als Bereiche, die verpflichtend zu messen sind. Mit der ISO 50015 ergibt sich ein rundes Ganzes: Gemessen wird, wo …

Autoren: Matthias Lisson , Prof. Dr. Stephan Ruhl , Jörg Fehling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Messkonzepte“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Messkonzepte“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Messkonzepte“ jetzt 30 Minuten live testen!