18.12.2015

Energieeffizienz als Steuerungsinstrument bei der Instandhaltung

Energieeffizienz

Integrieren Sie die Energieoptimierung in die Instandhaltungsstrategie TPM (Total Productive Maintenance) in Ihr Unternehmen. Alles Wissenswerte dazu erfahren Sie im Folgenden.

Autor: Vitus Gail

Energieeffizienz als Coachingaufgabe

„Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“ – dieser Spruch fällt einem spätestens dann ein, wenn man bei sich selbst und/oder anderen Verhaltensänderungen hervorrufen will. Gewohnheiten kann man als gleichbleibende, oft unbewusste Verhaltensmuster beschreiben. Diese Verhaltensmuster haben wir irgendwann einmal gelernt, und umso länger diese Muster bestehen, desto fester und tiefer sind sie in unserem Charakter verankert.

Schritt für Schritt

Für den ersten Schritt zur Änderung der Gewohnheiten im Umgang mit Energie muss man sich bewusst werden, welche Auswirkungen diese Gewohnheiten auf den Energieverbrauch haben.

Anschließend ist eine Reflektion notwendig, welche Verhaltensmuster sinnvoll sind und welche nicht (Schritt 2).

In einem dritten Schritt trainiert man sich dann als sinnvoll erkannte neue und energiesparende Gewohnheiten an, d.h., man führt diese bewusst aus, bis sie zur Gewohnheit geworden sind. Dadurch prägen sich die neuen Verhaltensmuster ein und man geht sozusagen aus Gewohnheit sinnvoll mit der Energie um.

Abb. 1: Änderung von Gewohnheiten

Energiesparen „ohne Investition“

Diese Art des Energiesparens bezeichnen wir als „nichtinvestives Energiesparen“, da kein Kapitaleinsatz erforderlich ist.

Der große Vorteil dieses sog.

Autor: Vitus Gail

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!