Fachbeitrag | Beitrag aus „Energiemanagement“
06.09.2016

Ressourcen, Verantwortlichkeiten, Befugnisse

Renewable energy.© suphakit73 /​ Thinkstock

Ein Energiemanagementsystem kann nur funktionieren, wenn alle Mitarbeiter des Unternehmens auch ihren Beitrag zur Verwirklichung erbringen. Erreicht werden sollte dies durch die Vorbildfunktion der obersten Führungsebene sowie durch ein detailliertes festgeschriebenes Kommunikations- und Schulungskonzept.

Um dies sicherzustellen, nennt die Norm bereits wesentliche Aufgaben, die durch das Topmanagement erfüllt werden sollen, z.B. die Definition der Energiepolitik und die Sicherstellung der Verfügbarkeit der notwendigen Ressourcen zur Verwirklichung des Energiemanagementsystems. Das Topmanagement wird unmittelbar in den Regelkreis des PDCA-Zyklus eingebunden, und wird durch die Struktur des Systems regelmäßig mit Informationen versorgt. Auf Basis dieser Informationen sind entsprechende Maßnahmen im Managementreview festzulegen und deren Einhaltung zu überwachen.

Energiemanager, Energiemanagementbeauftragter

Im Zusammenhang mit den Aufgaben des Topmanagements steht auch die Benennung eines Managementvertreters (Energiemanagement-Beauftragter), der für die Verwirklichung des Energiemanagementsystems in Ihrem Unternehmen verantwortlich ist und die entsprechenden Befugnisse besitzt, dieses wirksam im Unternehmen aufzubauen und aufrechtzuerhalten. Bei der Benennung des Mitarbeiters oder externen Dienstleisters muss beachtet werden, dass dieser auch die Verantwortung für die Berichte über die Leistung und die Ergebnisse des Energiemanagementsystems an das Topmanagement trägt. Oft ist …

Autoren: Susanne Regen, überarbeitet von Bernd Maur 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen