23.06.2016

Mitarbeitersensibilisierung und -motivation im Rahmen von ISO 50001

Mitarbeitersensibilisierung und -motivation

Die Sensibilisierung und Motivation von Mitarbeitern hat grundsätzlich zum Ziel,

  • Mitarbeitern die Wichtigkeit eines Themas bewusst zu machen (Bewusstseinsbildung),

  • fachliches Wissen zu vermitteln, das den Mitarbeiter in die Lage versetzt, die Zusammenhänge zwischen seinen täglichen Arbeitsabläufen und themenrelevanten Aspekten zu erfassen und seine Arbeitsweise ggf. anzupassen (Qualifikation und Anwendung von Wissen),

  • eine offene, positive Grundhaltung gegenüber dem Thema entstehen zu lassen und Berührungsängste abzubauen (emotionale Einstellung).

Mitarbeitersensibilisierung und -motivation im Energiemanagement

Welche Rolle spielen die Sensibilisierung und Motivation von Mitarbeitern im Energiemanagement?

Die beste Arbeit auf Managementebene alleine nützt wenig, wenn der einzelne Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz nicht versteht, warum und auf welche Art er einen Beitrag zum Gelingen des Energiemanagementsystems leisten sollte und kann. Schließlich muss auch eine vom Management beschlossene, ambitionierte Energiepolitik von den einzelnen Mitarbeitern mit Leben gefüllt werden.

Sind diese gegenüber dem Thema nicht ausreichend sensibilisiert, besteht die Gefahr, dass Anweisungen nicht bzw. mangelhaft umgesetzt werden, weil der Mitarbeiter sie nicht richtig versteht oder nicht motiviert ist, sie engagiert umzusetzen. Auch wird dann wenig Eigeninitiative (Stichwort Vorschlagswesen, später mehr dazu) seitens der Mitarbeiter zu erwarten …

Autor: FutureCamp Climate GmbH

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!