29.07.2016

Messkonzept in einem Verwaltungsgebäude

Ein Verwaltungsgebäude ist in der Regel ein überschaubares Objekt und eignet sich – allein schon aufgrund der Tatsache, dass jeder Leser hiermit etwas verbinden kann – ideal als Beispiel für den Aufbau eines Messkonzepts. Das Bürogebäude, um das es hier geht, existiert übrigens tatsächlich.

Abb. 1: Illustration des MesskonzeptsQuelle: TENAG GmbH

Gemessen werden Strom, Wärme, Öldurchfluss und Wasserdurchfluss. Hinter der Strommessung sind zwei Untermessungen eingesetzt, die die Klimaanlagen des Gebäudes erfassen.

Ein weiterer Messpunkt ergibt sich aus der Hauptstrommessung und stellt den Beleuchtungsanteil dar. Hierfür wird nachfolgend ein Messverfahren zur Bestimmung dieses Anteils vorgegeben.

Die Wärme- und Ölmessung dient dem Zweck, den Wirkungsgrad des Kessels zu bestimmen, Messverfahren gegenüberzustellen, sowie den energetischen Anteil der Gebäudeheizung darzustellen. Hier werden drei verschiedene …

Autoren: Matthias Lisson , Prof. Dr. Stephan Ruhl , Jörg Fehling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Messkonzepte“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Messkonzepte“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Messkonzepte“ jetzt 30 Minuten live testen!