16.12.2016

Inhalt der ISO 50015

Anforderungen der ISO 50015 an die Messung und Verifizierung (M&V) der energiebezogenen Leistung

Die ISO 50015 ist mehr als Hilfestellung zu sehen, als dass sie deutsche Unternehmen mit neuen oder gar verschärften Anforderungen an die Ermittlung spezifischer Energiedaten konfrontieren würde. Sie beschreibt die methodische Herangehensweise, um die energiebezogene Leistung den Ansprüchen eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 gemäß zu ermitteln.

Hierbei überlässt sie aber jedem Unternehmen weiterhin selbst die Entscheidung, ob es auf Berechnungsansätze, temporäre Messungen oder kontinuierliche Messungen zurückgreift. In der Praxis wird es ein Mix dieser Ansätze sein, da Messungen jeglicher Art kaum noch zu umgehen sein werden, will man aussagefähige Kennzahlen als Nachweis der verbesserten energiebezogenen Leistung bilden.

Die ISO 50015 baut hierbei auf folgenden wesentlichen Inhalten auf:Energiemanagementsysteme — Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung von Organisationen — Allgemeine Grundsätze und Anleitung (ISO 50015:2014)

  • Festlegung der M&V-Prinzipien
  • Dokumentation im M&V-Plan
  • Anwendung des M&V-Plans
  • Ermittlung und Dokumentation der Unsicherheiten
  • M&V-Dokumentation und Berichterstattung

Der Mess- und Verifizierungsprozess unterteilt sich gemäß ISO 50015 in sechs wesentliche Schritte (siehe Abb. 4).

Abb. 1: Übersicht über den Mess- und Verifizierungsprozess zur Ermittlung der energiebezogenen Leistung (Quelle: ISO 50015, übersetzt durch FutureCamp)

Autor:

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!