Fachbeitrag | Beitrag aus „Energiemanagement“
18.12.2015

Heizungstechnik

© suphakit73 /​ Thinkstock

Nach den erzeugten Heizwassertemperaturen unterteilt man die Wärmeerzeuger bzw. Heizkessel in Hoch-, Nieder- und Tieftemperaturkessel sowie Brennwertkessel.

Autor: Oliver Rausch

Wärmeerzeuger

Abb. 1: Datensatz für Wärmeerzeuger nach VDI 3805

Buderus: Datensatz für Wärmeerzeuger nach VDI 3805

Als Wärmeerzeuger wird die Kesseleinheit mit dem Brenner und dem Warmwasserspeicher bezeichnet. Die Wärme entsteht durch die Verbrennung des Brennstoffs (Öl, Gas, Holz etc.) im Brenner. Verbrannt wird hauptsächlich der im Brennstoff enthaltene Kohlenstoff und Wasserstoff. Die Heizgase durchlaufen die Wärmetauscherflächen des Kessels und geben dabei über die inneren Flächen die Wärmeenergie an das Heizungswasser ab.

Damit die Eigenverluste gering sind, werden die Kesseleinheiten sehr gut wärmegedämmt. Das Warmwasser für Küche und Bad wird in der Regel über einen separaten Wassererwärmer (Boiler/Speicher) indirekt erwärmt. Das Heizungswasser läuft dabei über einen im Wassererwärmer eingebauten Wärmetauscher und erwärmt so das Frischwasser. Für Gebäude mit geringem Platzangebot gibt es wandhängende Kesseleinheiten. Sie können sowohl als Dachheizzentrale wie auch in bewohnten Räumen installiert werden.

Nach den erzeugten Heizwassertemperaturen unterteilt man die Wärmeerzeuger (Heizkessel) in Hoch-, Nieder- und Tieftemperaturkessel sowie Brennwertkessel.

Hochtemperaturkessel

Hochtemperaturkessel werden mit Vorlauftemperaturen des Heizungswassers von bis zu 130 °C betrieben. Mit ihnen wird …

Autor: Oliver Rausch

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • Energie |Energiemanagement

    Messkon­zepte

    So erfüllen Sie alle rechtlichen Anforderungen zur Einführung von intelligenten Messsystemen und senken Ihre Energiekosten nachhaltig.

    € 37,08 / Monat Online Version
    Jahresbezugspreis € 445,00 zzgl. MwSt.
  • Energie |Energieberatung

    Erstbe­ra­tung Energie

    Die "Erstberatung Energie" von WEKA MEDIA ist der erste Schritt für ein erfolgreiches und nachhaltiges Energiemanagement im Unternehmen.

    € 1.600,00 Sonstiges
    zzgl. MwSt.