08.11.2017

Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G)

Große Unternehmen (Nicht-KMU) werden gesetzlich über die §§ 8 ff. des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) dazu verpflichtet, mindestens alle vier Jahre Energieaudits nach DIN EN 16247-1 durch einen unabhängigen, qualifizierten Energieauditor durchführen zu lassen. Das erste Mal auditieren lassen mussten sie ihren Betrieb bis zum 5. Dezember 2015. Das „Merkblatt für Energieaudits“Merkblatt für Energieaudits nach den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 8 ff. EDL-G. Eschborn: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. des BAFA konkretisiert die Anforderungen an ein Energieaudit nach den §§ 8 ff. EDL-G.

Die Bundesregierung erwartet durch die Energieauditpflicht für Nicht-KMU Einsparungen im Primärenergieverbrauch (PEV) in Höhe von 50,5 PJ bzw. von Treibhausgasen (THGs) in Höhe von 3,4 Mio. t CO2-Äq. bis 2020Unterrichtung durch die Bundesregierung:, Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz. Berlin: Drucksacke 18/3485, 12. Dezember 2014.. Nach aktueller Gutachterschätzung Klimaschutzbericht 2016 — Zum Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 der Bundesregierung. Berlin: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). tragen Energieaudits nur mit 1,7 bis 2,9 Mio. t CO2-Äq zur Reduktion der Treibhausgasemissionen bei. Damit erfüllen sie die in 2014 gesetzten Ziele nur zu 50 % bis 85 %.

Unternehmen können den Nachweis ihrer Energieeffizienzaktivitäten alternativ durch ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein registriertes Umweltmanagementsystem …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiekennzahlen“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiekennzahlen“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiekennzahlen“ jetzt 30 Minuten live testen!