23.06.2016

Erstellung eines Schulungsplans

Systematisches Vorgehen im Sinne einer Managementsystemnorm erfordert eine Planung, die sicherstellt, dass alle Mitarbeiter die einen Einfluss auf die energiebezogene Leistung haben, entsprechend geschult wurden.

Mit der Einführung der Norm wurde in vielen Unternehmen eine Tabelle als Schulungsplan eingeführt, diese Tabelle erfüllte in aller Regel die Grundanforderung der DIN EN ISO 50001 und wurde von den Auditoren als ausreichend im Sinne der Norm anerkannt. Ein Schulungsplan, der diesen systematischen Ansatz für die nächsten Jahre verankert, geht jedoch weit über diese Form hinaus. In einem solchen Schulungsplan werden die folgenden Unterpunkte behandelt:

  • zu schulende Mitarbeiter

  • Schulungstermine

  • Schulungsinhalte

  • Verantwortlichkeiten

In dem folgenden Artikel werden die einzelnen Themen dargestellt und mit Beispielen unterlegt.

Bedarfsanalyse

Die Bedarfsanalyse ist die Grundlage für eine angemessene systematische Planung. Dabei sind die folgenden Fragen zu beantworten:

  1. Was sind die wesentlichen Energieeinsatzbereiche und welcher Personenkreis korreliert mit diesen Bereichen?

  2. Welche Kenntnisse liegen in dem identifizierten Personenkreis bereits vor und welche sind durch Schulung und Ausbildung zu ergänzen?

  3. Welche systematischen Formen der Dokumentation und Schulungsplanung liegen bereits im Zusammenhang mit anderen Systemen, wie z.B. Umwelt, Arbeitssicherheit oder Hygiene, vor?

  4. In welchem Turnus und zu welchen Zeitpunkten sind die Schulungen sinnvoll zu integrieren?

  5. Sind …

Autor: Bernd Maur

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!