Fachbeitrag | Beitrag aus „Messkonzepte“ 29.07.2016

Die 10 häufigsten Fehler beim Einbau von Verbrauchszählern

Die Praxis zeigt, dass für den Einsatz von Zählern immer höhere Anforderungen an die Genauigkeit der Geräte gestellt werden. Leider werden dabei die Einbausituation und die Gegebenheiten der Messstelle häufig außer Acht gelassen. Ein falsch eingebauter Zähler kann aber leicht zu Messfehlern bis zu 100 % führen. Nicht ohne Grund werden im AGFW-Regelwerk an die Installateure besondere Anforderungen gestellt (AGFW-Arbeitsblatt FW 608 „Anforderungsprofil an Fachkräfte für die Messungen von thermischer Energie“).

Die nachfolgenden Punkte beziehen sich in der Regel auf Zähler für thermische Energie. Sie können im hydraulischen Bereich für Wasserzähler übernommen werden.

Die „10 häufigsten FehlerQuelle: E. Held, SBZ-Monteur “ beim Einbau von Wärme- und Kältemengenzählern sind:

  1. falscher Mindest- und Nenndurchfluss

  2. falsche Position des Wärmezählers

  3. falsche Fließrichtung des Zählers

  4. falsche Einbaulage für den Zähler

  5. zu kleine Ein- und Auslaufstrecken

  6. Montage der Messelemente in unterschiedlichen Kreisen

  7. falscher Einbau …

Autoren: Matthias Lisson , Prof. Dr. Stephan Ruhl , Jörg Fehling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Messkonzepte“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Messkonzepte“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Messkonzepte“ jetzt 30 Minuten live testen!