23.06.2016

Der Ablauf des internen Audits

Wie führe ich ein Audit durch?

Um ein Audit erfolgreich und zielführend durchzuführen, ist eine gute Planung des Ablaufs notwendig. In Abbildung 1 ist der mögliche Ablauf eines internen Audits dargestellt. Der Auditleiter erhält den Auftrag vom Managementvertreter mit vorgegebenen Zielen und Schwerpunkten (im Auditprogramm festgelegt). Für die Auditplanung, -vorbereitung, -durchführung und schließlich den Auditbericht ist der Auditleiter mit den evtl. teilnehmenden Auditoren verantwortlich. Die Auditfeststellungen gehen in das Managementreview mit ein, der den Abschluss eines PDCA-Zyklus eines Managementsystems darstellt. Daraus können sich neue Erkenntnisse für den folgenden Auditzyklus ergeben.

Abb. 1: Der Ablauf des internen Audits

Im Folgenden werden die einzelnen Schritte näher erläutert.

Beauftragung und Planung

Im ersten Schritt muss von den Verantwortlichen des Energiemanagementsystems gemäß Auditprogramm ein geeigneter Auditor bzw. ein Auditorenteam für das interne Audit beauftragt werden. Die Schwerpunkte und Ziele des jeweiligen Audits, welche im Auditprogramm vorgegeben sind, sollten bereits in der Beauftragung festgeschrieben sein. Bezüglich der Ziele des Audits stehen meist die Feststellung der Normkonformität und die Konformität mit den eigenen Anforderungen an erster Stelle, da so die Zertifizierungsreife gesichert werden kann. Daneben sollten aber auch im Vorfeld weitere mögliche Ziele geklärt werden. Zum Beispiel, um Schwachstellen in der Organisation …

Autor: FutureCamp Climate GmbH

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!