06.09.2016

Beispiel Unternehmensbeschluss

Wir wollen:

  • die optimalen Kosten-Nutzen-Energiepreise erzielen

  • einen Anteil unseres Energiebedarfs aus den erneuerbaren Energiequellen decken

  • die Energieeffizienz steigern, indem wir den spezifischen Energieverbrauch (Verbrauch/Produkteinheit) senken

  • CO2-Emissionen aus den Prozessen senken

  • die neuen Technologien, insbesondere für die Nutzung von erneuerbaren Energieträgern, wirtschaftlich einsetzen

  • die Lebenszykluskosten der eingesetzten Energieträger und Maschinen bei den neuen Projekten berücksichtigen

  • Umweltbelastungen durch betriebliches Mobilitätsmanagement reduzieren (Warentransporte, Geschäftsreisen, Mitarbeiterarbeitswege)

  • umwelt- und klimarelevante Verpflichtungen über Fachverbände eingehen

  • in energieeffiziente Technologien investieren

Wir werden uns mit sämtlichen Aspekten der Energieeffizienzsteigerung auf allen Ebenen unserer Geschäftsbereiche befassen:

Management

  • die Befugnisse und Verantwortung zuteilen

  • die Mitarbeiterausbildung und Bewusstseinssteigerung vorantreiben

  • die kontinuierliche Verbesserung der fachlichen Kenntnisse in Bezug auf Energie fördern

  • klare Abläufe der Berichterstattung festlegen

Einkauf

  • bei der Beschaffung von Geräten, sofern wirtschaftlich, diejenigen mit der besseren Energieeffizienz bevorzugen

  • technische Mindestanforderungen für neue Projekte und Modernisierungsmaßnahmen erstellen

Finanzen

  • Energiecontrolling auf Abteilungsebene einrichten

  • Energierechnungsprüfung intensivieren und ein Pflichtenkalender einrichten

Technik

Autoren: Susanne Regen , überarbeitet von Bernd Maur

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!