08.11.2017

Beispiel: Korrelation zwischen Energieverbrauch und anderen Variablen ermitteln

Dieser Beitrag zeigt, wie Sie relevante Variable erkennen und nachweisen können. Das Vorgehen wird Schritt für Schritt anhand eines Beispiels verdeutlicht.

Wir untersuchen, inwiefern der monatliche Stromverbrauch eines Unternehmens von den monatlichen Anlagenbetriebsstunden seiner Hauptenergieverbraucher abhängig ist. Besteht ein signifikanter ZusammenhangSignifikant bedeutet, die beiden Werte hängen tatsächlich miteinander zusammen und korrelieren nicht nur zufällig miteinander. zwischen den beiden Größen? Sind die Anlagenbetriebsstunden damit eine relevante Variable im Sinne der DIN EN ISO 50001:2011?

Unsere zwei Größen definieren wir wie folgt:

  • Abhängige Variable: Monatlicher Stromverbrauch. Definiert als monatlicher am Hauptzähler gemessener abrechnungsrelevanter Stromverbrauchswert in Kilowattstunden (kWh).
  • Unabhängige Variable: Anlagenbetriebsstunden. Definiert als monatliche Summe der jeweiligen Betriebsstunden aller produzierenden Anlagen in Stunden (h).

1. Anlagenbetriebsstunden pro Monat aufsummieren

In einem ersten Schritt summieren wir die Anlagenbetriebsstunden für jeden Monat einzeln auf:

[h] Jan 16 Feb 16 Mrz 16 Summe im Jahr 16
Anlage 1 400,4 481,7 520,8 5.492,6
Anlage 2 455,5 555,1 557 5.539,6
Anlage 3 524,3 636,8 535,9 7.181,1
Anlage 4 468,1 549,9 527,8 6.579,7
Anlage 5 479,4 550,4 585,1 7.010,9
Summe 7.829 9.912,7 9.842 11.2582,8

Die Summe der Betriebsstunden aller Anlagen beträgt im Januar 2016 7.829 Stunden, im Februar 2016 9.912,7 Stunden …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiekennzahlen“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiekennzahlen“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiekennzahlen“ jetzt 30 Minuten live testen!