Fachbeitrag | Beitrag aus „Messkonzepte“ 29.07.2016

Analyseverfahren: Messaufbau und Datenerfassung

Überblick

Den Verfahrensablauf des Mess- und Analyseprozesses zeigt Abbildung 1: Beginnend mit der Daten- und Messwerterfassung erfolgt auf dieser Grundlage dann die computerunterstützte Expertenanalyse, die letztlich im Rahmen der Anlagendiagnose in einem Gutachten dokumentiert wird. Verschiedene miteinander verknüpfte Software-Module unterstützen die Durchführung dieser Mess- und Analysedienstleistung. Im Folgenden betrachten wir die einzelnen Abläufe einmal genauer.

Abb. 1: Verfahrensablauf des Mess- und Analyseprozesses

Überblick Daten- und Messwerterfassung

Im standardisierten Verfahren werden die Messstellen in Abhängigkeit von der Anlagenkomplexität und der Analysezielsetzung definiert.

Abb. 2: Messpunkte

Beispiel: Datenerfassung bei einer einfachen Anlage

Die Abbildung 3 zeigt ein im Verfahren elektronisch erstelltes Fühlerschema für eine einfache Anlage mit einem Wärmeerzeuger, einem Heizkreis und einer Warmwasserbereitung. Mit diesen Messwerten und den anschließenden Berechnungsschritten kann der Energiefluss in der Anlage abgebildet und ausgewertet werden.

Abb. 3: Fühlerschema einer Kesselanlage mit Warmwasserbereitung

Bedeutung und Dimension der Fühlerbezeichnungen

M

Brennstoffmassenstrom (z.B. Erdgas H)

[m3/h]

VL

Temperatur Verbrennungsluft

[°C]

AT

Abgastemperatur

[°C]

O2

Konzentration Sauerstoff im Abgas

[%]

CO

Konzentration Kohlenmonoxid im Abgas

[ppm]

VK

Vorlauftemperatur Kessel

[°C]

RK

Rücklauftemperatur Kessel

[°C]

VS

Vorlauftemperatur Speicherladung

Autoren: Matthias Lisson , Prof. Dr. Stephan Ruhl , Jörg Fehling

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Messkonzepte“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Messkonzepte“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Messkonzepte“ jetzt 30 Minuten live testen!