Fachbeitrag | Beitrag aus „Energiemanagement“ 23.06.2016

Ablauflenkung

Im Rahmen Ihres Energiemanagementsystems müssen Sie die Prozesse in Ihrem Unternehmen identifizieren und bewerten, welche eng mit Ihren wesentlichen Energieaspekten zusammenhängen. Dies geschieht in aller Regel in der energetischen Bewertung.

Die Norm fordert von Ihnen, sicherzustellen, dass diese Prozesse in einer Art und Weise erfolgen, die die Kontrolle und Reduzierung des Energieverbrauchs berücksichtigt. Die Prozesse sollten so optimal ausgelegt werden, dass die Einhaltung der Energiepolitik und die Erfüllung der Energieziele sichergestellt ist.

Wichtig sind Abläufe in folgenden Bereichen

Dabei sind durch Sie vor allem die Abläufe in den Bereichen

  • Produktion,

  • Instandhaltung,

  • Auslegung neuer Anlagen und

  • Beschaffung von Betriebsstätten, Anlagen, Materialien und Einrichtungen

zu berücksichtigen. Darüber hinaus sind auch hier wieder von Ihnen alle weiteren Bereiche zu beschreiben, die ebenfalls Einfluss auf Ihre wesentlichen Energieaspekte haben. Bedenken Sie, dass oftmals durch die Verwirklichung organisatorischer Änderungsmaßnahmen Möglichkeiten zur Verbesserung Ihrer energetischen Leistung bestehen.

Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Mitarbeiter und diejenigen Personen, die im Rahmen Ihres Unternehmens tätig werden, über die Prozesse und Abläufe informiert sind und dass die Verfahrensanweisungen auch durch alle Mitarbeiter angewendet werden.

Abläufe für Betrieb und Instandhaltung

Für die Beschreibung Ihrer Prozesse in den Bereichen Betrieb und Instandhaltung müssen …

Autoren: Susanne Regen , überarbeitet von Bernd Maur

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Energiemanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Energiemanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Energiemanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!