12.01.2017

VDE 0100-731: Abgeschlossene elektrische Betriebsstätten

Anwendungsbereiche und Begriffsdefinitionen in der VDE 0100-731

Anwendungsbereich der VDE 0100-731

In der VDE 0100-731:2014-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 7-731: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art – Abgeschlossene elektrische Betriebsstätten“ sind die zusätzlichen Anforderungen, die bei der Errichtung von elektrischen Niederspannungsanlagen in abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten zu berücksichtigen sind, zusammengestellt. Die Elektrofachkraft (EFK) hat deshalb zunächst einmal die allgemeinen Teile der VDE-Normen 0100 (Teil 100 bis 600) zu beachten. Darüber hinaus sind dann die weiteren Anforderungen des Teils 731 umzusetzen.

Definitionen für den Anwendungsbereich der VDE 0100-731

Der Elektrofachkraft stellt sich an dieser Stelle vielleicht zunächst die Frage: Was ist eine abgeschlossene elektrische Betriebsstätte? Zur Klärung dieser Fragestellung hilft ein Blick in die VDE 0100-200, die sich ausschließlich mit den Begrifflichkeiten und deren Definitionen auseinandersetzt. Grundsätzlich muss zwischen „elektrischen Betriebsstätten“ und „abgeschlossenen elektrischen Betriebsstätten“ unterschieden werden.

Begriff „elektrische Betriebsstätte“

Eine elektrische Betriebsstätte ist ein Raum oder ein Ort, der in der Regel nur von elektrotechnisch unterwiesenen Personen (EuPs) betreten wird. Zu diesem Bereich haben Laien keinen Zutritt. Er wird im Wesentlichen, jedoch nicht ausschließlich, zum Betrieb elektrischer Anlagen genutzt. …

Autor: Christoph Schneppe

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Elektrosicherheit in der Praxis“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Elektrosicherheit in der Praxis“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Elektrosicherheit in der Praxis“ jetzt 30 Minuten live testen!