04.11.2016

VDE 0100-729 Errichten von Niederspannungsanlagen: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art

Die Norm VDE 0100 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 729: Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art; Bedienungsgänge und Wartungsgänge“ (VDE 0100-729) ist am 01.02.2010 in Kraft getreten.

Der wohl auffälligste Unterschied zwischen der „alten“ VDE 0100-729:1986-11 (zurückgezogen im Februar 2010) und der „neuen“ VDE 0100-729:2010-02 liegt auf den ersten Blick im Umfang des neuen Normwerks: Im Gegensatz zur „alten“ Norm ist die „neue“ Norm VDE 0100-729 von ehemals fünf auf nun 22 Seiten angewachsen.

Geschuldet ist dieser Zuwachs hauptsächlich der deutschen Übernahme des europäischen Harmonisierungsdokuments HD 60364-7-729:2009, welches zudem auch die Änderungen der IEC 60364-7-729:2007 des CENELEC enthält. Die folgenden drei Punkte sind die wesentlichsten nationalen Änderungen zwischen der VDE 0100-729:1986-11 und der VDE 0100-729:2010-02:

  1. Die allgemeinen Anforderungen zur Auswahl und Aufstellung von Schaltanlagen und Verteilern sind in dieser Norm nicht enthalten, da diese durch die grundlegenden Teile und Sicherheitsvorschriften der DIN-VDE-Reihe 0100 abgedeckt werden.

  2. Die Anforderungen zum Transport, zur Aufstellung, zum Anschluss und zur Kennzeichnung sind nicht mehr enthalten.

  3. Spezielle Anforderungen zum Prüfen über die allgemeinen Prüfanforderungen hinaus sind nicht mehr enthalten.

Zudem ist auch ein Teil der nationalen Zusätze zum normativen Teil des HD-Dokuments (bis auf die Anhänge C, ZB, NA und NB) verbindlich. Hiervon ausgenommen …

Autor: Stefan Euler

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck Premium“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „ElektroCheck Premium“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.