13.10.2016

VDE 0100-444 Schutz bei Störspannungen und elektromagnetischen Störgrößen

VDE 0100-444:2010-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen Teil 4-444: Schutzmaßnahmen – Schutz bei Störspannungen und elektromagnetischen Störgrößen“

Vor etwas mehr als 15 Jahren wurde die erste Ausgabe dieser Norm, die eigentlich nur ein technischer Bericht war, veröffentlicht. Trotz ihrer zunehmenden Bedeutung ist die VDE 0100-444 im Handwerk meist unbekannt.

VDE 0100-444: „Anerkannte Regel der Technik“

Grundsätzlich kann die VDE 0100-444 als „anerkannte Regel der Technik“ angesehen werden, um die Anforderungen aus dem „Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln“ (EMVG) und die europäische EMV-Richtlinie 2004/108/EG umzusetzen.

Neue und aktualisierte Begriffe in der VDE 0100-444

Inhaltlich wurde die VDE 0100-444 komplett überarbeitet. Es wurden neben den aktualisierten Begriffen auch gänzlich neue aufgenommen, inklusive der englischen Übersetzung.

Zwölf Maßnahmen zur Reduzierung von elektromagnetischen Störungen

Ein wesentlicher Abschnitt der VDE 0100-444 beschäftigt sich mit den Maßnahmen zur Reduzierung von elektromagnetischen Störungen. Hier werden zwölf Maßnahmen vorgeschlagen, um Anlagen dahin gehend zu optimieren.

„Parallelerdungsleiter zur Schirmverstärkung“

Eine stärkere Bedeutung hat der „Parallelerdungsleiter zur Schirmverstärkung“ bekommen, der dazu dient, vagabundierende Ströme sicher abzuleiten. Dieser Parallelerdungsleiter wird zusammen mit geschirmten Signal- oder Datenleitungen verlegt. Als Mindestquerschnitt wird in der VDE …

Autor: Michael Lochthofen

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „ElektroCheck“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„ElektroCheck“ jetzt 30 Minuten live testen!