02.06.2017

Messgeräte im Überblick

Nehmen Sie die Sicherheit ernst – Ihre Gesundheit kann davon abhängen

Wo es um Sicherheit geht, gibt es keine Kompromisse! Die Wahl eines passenden Messgeräts ist sehr wichtig. Wenn Ihnen Ihr Leben lieb ist, suchen Sie sich ein Messgerät nach Sicherheitsaspekten aus und nicht nach dem Preis. Die Risiken beim Umgang mit falschen Multimetern liegen doch auf der Hand, oder?Nicht unbedingt. Oft werden Multimeter einer viel höheren Spannung ausgesetzt, als der Benutzer zu messen wähnte. Es kommt immer wieder zu Unfällen, wenn das Multimeter bei Spannungen eingesetzt wird, für das es nicht spezifiziert ist. Der Einsatz eines für 600 V vorgesehenen Instruments an z.B. 690 V ist bereits lebensgefährlich. Ebenso häufig hat der „K.o.-Schlag“ nicht mit einer unsachgemäßen Bedienung zu tun, sondern es war eine momentane Hochspannungsspitze oder ein Transient, der das Multimeter ohne Vorwarnung außer Gefecht setzte.

Prüfung eines Messgeräts

Spannungsspitzen sind ein unvermeidbares Risiko

Da die Verteilungssysteme und Lasten immer komplexer werden, nimmt auch die Wahrscheinlichkeit von transienten Überspannungen zu. Motoren, Kondensatoren und Leistungswandler wie Antriebe mit regelbarer Drehzahl können Spannungsspitzen erzeugen. Ein weiteres Problem sind die Blitzeinschläge in die Freileitungen, diese führen zu extrem gefährlichen hochenergetischen Transienten. Bei der Durchführung von Messungen an elektrischen Systemen stellen solche Transienten „unsichtbare“ und weitgehend unvermeidbare Risiken …

Autor: Stefan Euler

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck Premium“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „ElektroCheck Premium“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.