Fachbeitrag | Beitrag aus „ElektroCheck“
23.08.2016

Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall

Hinweise

Gliederung des Checks

Aufgrund der hohen Komplexität der Errichtung von Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall wurde der Check in sieben Teilprüfungen gegliedert. Diese sind:

  1. Anforderungen und Einordnung

  2. Kabel

  3. Verlegesysteme

  4. Befestigungsmittel

  5. Verteiler und Verbindungselemente

  6. Vordokumentation

  7. Dokumentation

Die Teilprüfungen sind dabei als Gesamtheit aufzufassen und können auch nur als Einheit angewendet werden, da die Feststellung des Funktionserhalts von Kabelanlagen im Brandfall nur unter Betrachtung aller Teile der Anlage zulässig ist. Zu einem Check gehören somit alle sieben Teilprüfungen.

Die alleinige Anwendung einer Teilprüfung dieses Checks führt somit zu Fehlern im Ergebnis.

Anwendungsempfehlung

Kabelanlagen können je nach Objekt sehr große Ausdehnungen erreichen. Zu einer sicheren Anwendung des Checks „Kabelanlagen mit Funktionserhalt im Brandfall“ sollte vorab geprüft werden, inwieweit sich das Objekt in abgrenzbare Teilbereiche gliedern lässt. Ist dies möglich, ist zu empfehlen, für jeden dieser Teilbereiche einen eigenen Check durchzuführen. Im Kopf des Teils 7 „Dokumentation“ ist dann der überprüfte Teilbereich mit aufzuführen.

Wesentliche Begriffe

Funktionserhalt

DIN 4102-12

Der Funktionserhalt kennzeichnet die Feuerwiderstandauer einer Kabelanlage (also Kabel + Trassen + Befestigungsmittel) in Minuten. Während dieser Zeit darf kein Kurzschluss und keine Unterbrechung entstehen. Der Funktionserhalt wird mit E gekennzeichnet (E90 = Funktionserhalt …

Autor: Dipl.-Ing. Jürgen Knote

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „ElektroCheck“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„ElektroCheck“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen