28.07.2017

Eine sichere Arbeitsmethode für elektrische Anlagen in allen Wirtschaftsbereichen

1063 Arbeitsanweisungen für die Elektrofachkraft

Elektrische Beleuchtung und Befeuerung von Flugplätzen

Das Arbeiten unter Spannung (AuS) ist nicht nur eine sichere Arbeitsmethode in den Bereichen der Elektroenergieerzeugung, -übertragung und -verteilung. Auch in allen anderen Wirtschaftsbereichen werden elektrische Anlagen betrieben, die nicht immer problemlos für Wartung, Reparatur und Instandhaltung nach den fünf Sicherheitsregeln freigeschaltet werden können. Die Arbeitsmethode AuS ist auch hier eine sichere Alternative. Dazu werden in diesem Beitrag einige Beispiele gegeben.

Die elektrische Beleuchtung und Befeuerung von Flugplätzen stellt einen wichtigen Faktor der Flugsicherheit dar. Aus diesem Grund können auch hier die elektrischen Anlagen nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt außer Betrieb genommen werden. Einige Anlagen müssen 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen und dürfen für Arbeiten nicht freigeschaltet werden.

Die DIN VDE 0105-100 „Betrieb von elektrischen Anlagen“ fordert in Abschnitt 6.3:

Arbeiten unter Spannung müssen nach national erprobten Verfahren ausgeführt werden. …

Beim Arbeiten unter Spannung besteht eine erhöhte Gefahr der Körperdurchströmung oder Störlichtbogenbildung. Dies erfordert besonders technische und organisatorische Maßnahmen, je nach Art, Umfang und Schwierigkeitsgrad der Arbeiten.

Des Weiteren sagt die DIN VDE 0161-103:2003-07 in Abschnitt 6.2.1 „Sicherheitsmaßnahmen“:

Die Flugplatzleitung muss für sämtliche Arbeiten, die an Konstantstromserienkreisen für Flugplatzbefeuerungsanlagen durchzuführen …

Autor: Jörg Adamus

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeits- und Betriebsanweisungen für die Elektrofachkraft“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Arbeits- und Betriebsanweisungen für die Elektrofachkraft“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.