25.02.2017

Anforderungsprofil an die Elektrofachkraft bei der Installation

Definition “Elektrofachkraft bei der Installation”

Grundlegendes

Elektrische Anlagen dürfen nur von Elektrofachkräften installiert werden.

Allgemeines

Bei der Installation sind unterschiedlich Anforderungen zu berücksichtigen. Die Elektrofachkraft muss die Grundzüge der DIN VDE 0100 und der DIN VDE 0298 kennen. Darüber hinaus muss sie mit den Besonderheiten auf Baustellen vertraut sein.

Aufgaben der Elektrofachkraft bei der Installation

  • vor der Arbeit

    Kenntnisse über Kabel und Leitungen unterschiedlicher Art sowie der damit verbundenen Einsatzmöglichkeiten

    Querschnitte, Farbanordnung und Belastbarkeit der einzelnen Adern

    Eignung der zum Einbau vorgesehenen elektrischen Betriebsmittel für die spätere Nutzung

  • bei der Arbeit

    geeignete Werkzeuge, Hilfsmittel

    ausreichende Beleuchtung

    Kenntnis der Umgebungsbedingungen und der damit verbundenen Gefahren

    richtige Handhabung der Werkzeuge, Hilfs- und Arbeitsmittel

    richtiger Einbau und Anschluss der elektrischen Betriebsmittel

  • nach der Arbeit

    Entfernen aller Fremdteile im Bereich der Installation

    Prüfung der Anlage veranlassen, bzw. durchführen

    Übergabe der geprüften und sicheren Anlage an den Betreiber bzw. Nutzer.

Spezielle Beachtung

Alle Installationsarbeiten sind nur im spannungsfreien Zustand der Anlage oder der Anlagenteile, an denen gearbeitet wird, erlaubt. Sollte unter besonderen Umständen das Arbeiten an unter Spannung stehenden Teilen erforderlich sein, ist dies nur nach vorheriger schriftlicher Anweisung …

Autor: Stefan Euler

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „ElektroCheck“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„ElektroCheck“ jetzt 30 Minuten live testen!