09.06.2017

Allgemeine Begriffserklärungen

1063 Arbeitsanweisungen für die Elektrofachkraft

Detaillierte Anweisungen haben im Bereich der Elektrotechnik eine ganz besondere Bedeutung. Handlungsfehler der Mitarbeiter bei Arbeiten an elektrischen Geräten oder in elektrischen Anlagen können nicht nur die Sicherheit der Mitarbeiter gefährden, sie können auch zu schweren Sachschäden führen. Das umfangreiche Werk, der vom Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE) herausgegebenen DIN-Normen mit VDE-Klassifikation über das sachgerechte Arbeiten in der Elektrotechnik, ist der Leitfaden für jede Elektrofachkraft. Das VDE-Normenwerk enthält auch die zur Ausfüllung Europäischer Richtlinien im Europäischen Amtsblatt veröffentlichten Normen.

Mit dem Produkt „Arbeitsanweisungen für die Elektrofachkraft“ soll erreicht werden, dass einerseits der Arbeitgeber in seiner Verpflichtung, den Elektrofachkräften klare Arbeitsanweisungen für ihre Arbeiten zu geben, entlastet wird und andererseits die Elektrofachkräfte einen schnellen und dauerhaften Zugriff auf die in schriftlicher Form vorliegenden Anweisungen haben. Dies gilt im Besonderen für das Arbeiten unter Spannung oder den Umgang mit besonderen Gefahrstoffen, die in der Elektrotechnik vorkommen. Die Musteranweisungen sind so aufgebaut, dass sie entweder durch Ausfüllen vervollständigt werden können oder mit diesem Muster sehr schnell eine eigene Arbeits- oder Betriebsanweisung für einen konkreten Arbeitsplatz erstellt werden kann.

Unterweisung

Zu den Pflichten des Arbeitgebers gehört die fachgerechte Unterweisung der Mitarbeiter. …

Autor: Jörg Adamus

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Arbeits- und Betriebsanweisungen für die Elektrofachkraft“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „Arbeits- und Betriebsanweisungen für die Elektrofachkraft“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.