Fachbeitrag | Beitrag aus „ElektroCheck“
04.08.2016

Ableitungseinrichtungen

Installationshinweise

Folgende Installationshinweise für Ableitungseinrichtungen sind bei der Planung und Errichtung eines äußeren Blitzschutzsystems zu beachten:

  • Vom Einschlagpunkt zur Erde sind mehrere parallele Strompfade anzubringen.

  • Die Länge der Strompfade ist so kurz wie möglich zu halten.

  • Rechte Winkel und weitergehende Biegungen der Ableitung (Schleifen) sind zu vermeiden.

  • Bei Ableitungseinrichtungen ist eine senkrechte Installation anzustreben.

  • Ein Schutzpotenzialausgleich zwischen allen leitenden Teilen der baulichen Anlage ist herzustellen.

  • Querverbindungen der Ableitungen sind gute technische Lösungen.

Abstände der Ableitungseinrichtungen

Durch die Ableitungsgeometrie kann der Trennungsabstand „s“ entscheidend beeinflusst werden. Die Ableitungseinrichtungen werden gleichmäßig auf den Umfang des Gebäudes verteilt. Je nach Blitzschutzklasse ergeben sich typische Abstände der Ableitungseinrichtungen untereinander.

Schutzklasse des Blitzschutzsystems

(LPS, Lightning Protection System)

Typischer Abstand

(m)

I

10

II

10

III

15

IV

20

Eine Schwankung von 20 % zwischen den Abständen ist zulässig. Außerdem können Ableitungseinrichtungen, die aus architektonischen Gründen nicht an der berechneten Stelle montiert werden können, so angeordnet werden, dass die Anzahl gleich bleibt und die Abstände ein Drittel der Abstände laut Tabelle nicht überschreiten.

Getrenntes Blitzschutzsystem

Für getrennt stehende Maste ist für jeden Mast eine Ableitung vorzusehen, bzw., wenn der …

Autor: Dipl. Ing. Helmut Zitzmann

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „ElektroCheck“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „ElektroCheck“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„ElektroCheck“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen