07.07.2017

Unternehmen digitalisieren Einkauf mit SAP Ariba

Der Einkauf im Gesundheitswesen und auf dem Technologiesektor ist gleichermaßen heikel. Die Prozesse müssen praxistauglich sein, aber zugleich den Unternehmensrichtlinien strikt entsprechen. Führende Unternehmen in diesen Branchen setzen jetzt auf digitale Prozesse mit konformem Ausgabenmanagement. Unterstützung kommt von SAP Ariba.

SAP Ariba

Smith & Nephew transformiert den Einkauf

Geschäftsnetzwerk und Cloud-Anwendungen intensiver nutzen und so Einkaufsprozesse digitalisieren und effizienter gestalten. So lautete die Vorgabe des britischen Medizintechnik-Konzerns Smith & Nephew plc, und so lautete sie auch bei dem chinesischen Computerhersteller Lenovo.

Gestützt auf SAP Ariba will man nun hier wie da beiden Kriterien gerecht werden. Mit dem Ariba-Network und einem Spektrum von cloudbasierten Anwendungen implementieren beide Unternehmen einen effizienten digitalen Prozess. Der soll ein schnelleres, effizientes und konformes Ausgabenmanagement ermöglichen.

Als Spezialist für Orthopädie, Wundversorgung und Endoskopie entwickelt Smith & Nephew Produkte für die Rekonstruktion und Wiederherstellung von Gelenken, Haut, Gewebe und Knochen. Der orthopädische Zweig des Unternehmens stellt neben künstlichen Hüft-, Knie- und Schultergelenken auch Produkte her, mit denen gebrochene Knochen fixiert werden und das Knochenwachstum angeregt wird.

Zusammenführung verschiedener Einkaufsprozesse über SAP Ariba

Man wolle den Einkauf nicht nur vereinfachen, sondern ihn zu einem wirksamen Prozess umformen. Das erklärt Andrew Croston von Smith and Nephew. Der Prozess soll im gesamten Unternehmen wertschöpfend wirken.

Croston: „Mit SAP Ariba erhalten wir ein einzigartiges Set an Tools, die uns genau dies ermöglichen.“ Bisher liefen Einkaufsprozesse bei Smith & Nephew über die verschiedenen Geschäftsbereiche mit jeweils eigenen Systemen und Prozessen. Entsprechend schwer war es, die Ausgaben im Blick zu behalten.

Kosten und Risiken besser im Griff

„Wir waren uns bewusst, dass wir einen stärker zentralisierten und standardisierten Prozess benötigten, um unsere Kosten und Risiken besser als bisher im Griff zu haben“, so Croston weiter. Der Schlüssel dazu sollte ein integriertes System sein.

Getreu seinem innovativen Selbstverständnis hat Smith & Nephew die Digitalisierung schon lange vollzogen. Man setzt SAP-Lösungen ein, um schneller und smarter zu agieren. Mit SAP könne man massive Datenmengen in Echtzeit verarbeiten, sofortige Einblicke erhalten und prädiktive Analysen vornehmen. So können wichtige Entscheidungen getroffen und Risiken gemindert werden.

Der Einkauf von morgen

Beim Einkauf gehe es nicht mehr nur darum, die gewünschten Dinge zum besten Preis zu erhalten. Vielmehr wolle man auf neue Art zusammenarbeiten und so über den gesamten Source-to-Settle-Prozess einen messbaren Mehrwert generieren. Das erklärt Paul Devlin, Europa-Manager bei SAP Ariba.

„Die Cloud-Anwendungen und das Geschäftsnetzwerk von SAP Ariba ermöglichen Smith & Nephew einen dynamischen digitalen Prozess, der die betrieblichen Abläufe und die Ergebnisse des Konzerns transformiert und positiv beeinflusst“, so Devlin.

Digitale Lösungen bei Lenovo weltweit

Auch bei der Lenovo Group Ltd. hat man reagiert. Weltweit wurden in allen Niederlassungen digitale Lösungen von SAP Ariba eingeführt. Damit schuf der Konzern einen kollaborativen digitalen Prozess für den Einkauf von Waren und Dienstleistungen. Dieser Prozess ermöglicht nicht nur Einsparungen und Effizienzgewinne, sondern wirkt zugleich als Innovations- und Wachstumstreiber. Unterstützt wird Lenovo durch das Beratungsunternehmen Deloitte.

Standardisiertes Procurement-Verfahren

„Wir benötigten zwei Dinge: ein standardisiertes Procurement-Verfahren, um Kosten und Risiken effizienter als bisher zu managen, und ein integriertes System, um dieses Verfahren umzusetzen“. So Sophie Zhu, Procurement Director von Lenovo.

In enger Zusammenarbeit mit SAP Ariba und Deloitte habe man neue Funktionsanforderungen und die Vorgaben für eine Finanzverwaltungslösung formuliert. Sie sollten auf die spezifischen Bedingungen zugeschnitten sein. „Und genau das erhielten wir dann auch“, schließt Zhu.

Hier geht es zur Website von Smith & Nephew Deutschland: smith-nephew.com

Hier kommen Sie auf die Website der Lenovo Group Ltd.: www3.lenovo.com

Autor: Franz Höllriegel