Fachbeitrag | Einkauf
12.08.2015

E-Mail-Award 2015 verliehen: Einheitsmail ist out

Zum Auftakt der Fachkonferenz „DialogSummit“ wurde in Frankfurt der E-Mail-Award 2015 verliehen. Aus den knapp 60 Einreichungen nahm eine internationale Jury 12 Arbeiten in die engere Auswahl.

Der E-Mail-Award 2015 wurde zu Beginn der Fachkonferenz DialogSummit verliehen.© olly /​ fotolia.com

Der E-Mail-Award würdige die Leistung von Unternehmen, die E-Mails entwerfen, welche gerne geöffnet und gelesen werden, so der Dialogmarketing-Experte und Initiator Torsten Schwarz. Der Award wird verliehen für E-Mailings an eigens selektierte Zielgruppen sowie für Newsletter als regelmäßige Aussendungen an den gesamten Verteiler mit meist mehreren Inhalten.

In der Kategorie E-Mailing gewannen:

  1. Platz 1 ging an Payback mit einer Kampagne an Reiseinteressierte, bei der 8 verschiedene soziodemografische Gruppen mit jeweils unterschiedlichen und auf die Zielgruppe abgestimmten Bild- und Textwelten angeschrieben wurden (Agentur: gkk Dialog-Group). Gegenüber einer nicht personalisierten Standardmail habe sich der erzielte Umsatz um fast die Hälfte erhöht.
  2. Eismann wurde für seine Kampagne prämiert, Besteller persönlich rund um den nächsten Lieferservice zu informieren (Agentur: Promio.net).
  3. Hutchison Drei Austria wurde für seine animierte Fußballkampagne belohnt (Agentur: Dialogschmiede)
Verleihung des E-Mail-Awards 2015© Friedrich Oehlerking
Während der Fachkonferenz „DialogSummit“ wurde der E-Mail-Award 2015 verliehen.

In der Kategorie „Newsletter“ gewannen:

  1. Platz 1 ging an Hutchison Drei Austria mit einem interaktiven Omnichannel-Weihnachtsnewsletter (Agentur: Dialogschmiede).
  2. Mit Platz 2 ging wurde KARE Online belohnt, die Segmentierung mit einer sehr persönlichen und sympathischen Ansprache verbanden (Agentur: Wiesbaden am Meer).
  3. Platz 3 ging an Media Markt Österreich für seine zweistufige, die Nutzerreaktionen einbeziehende Kampagne (Agentur: Dialogschmiede) .

Unter der Überschrift „Das Zepter in der Hand von König Kunde“ befasst sich der Beitrag von „Einkauf“-Autor Friedrich Oehlerking in der Juli-Ausgabe von „Einkauf“ eingehend mit der Bedeutung von Omnichannel, E-Mail und Dialogmarketing für´den Einsatz von Customer Relationship Management (CRM) und Customer Managed Relationships (CMR) im modernen Einkauf.

Profitieren Sie von dem ganzen Beitrag und testen Sie unseren Online-Titel „Einkauf – LogistikTransport“ sofort live! Kostenlos, unverbindlich und 30 Minuten lang.

Autor:

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen