News | Einkauf
07.07.2015

Bargeld: Bundesbank plädiert für Fortbestand

Für Sturm sorgen dieser Tage einige Ökonomen zum Thema Bargeld. So Peter Bofinger, Mitglied des Sachverständigenrats der Bundesregierung, oder Kenneth Rogoff, Harvard-Professor und als weltweit gefragter Ratgeber Teilnehmer an der G-7-Konferenz. Ob ihr Sturm nur einer im Wasserglas ist, muss sich noch zeigen. Die Wirtschaftsökonomen sprechen sich dafür aus, Scheine und Münzen abzuschaffen.

Bundesbank gegen Abschaffung des Bargelds© B. Wylezich /​ fotolia.com

Ihrer Ansicht nach würde uns die Abschaffung des Bargelds im Kampf gegen die Schwarzarbeit helfen und den Zentralbanken die Geldpolitik erleichtern. Andere, nicht weniger namhafte Kapazitäten wie die Bundesbank oder Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) plädieren demgegenüber für größtmögliche Freiheit.

Die Bürger sollten so viele Münzen und Scheine haben dürfen, wie sie wollen. Fast 80 % aller Einkäufe würden bar bezahlt. Zwar gebe es eine Fülle von Karten und Bezahlmethoden, etwa über Smartphones, zitiert „ZEIT ONLINE“ Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele von der Konferenz des Verbands der Bargeld-Verwaltungshersteller ESTA Anfang Juni in Berlin. Doch die Bundesbank verhalte sich neutral. Thiele: „Jeder sollte bezahlen können, wie er will.“

Kleine und mittlere Unternehmen protestieren gegen Pläne zur Abschaffung des Bargelds

Vor allem auch aus Kreisen der KMU kommt Protest gegen entsprechende Pläne. Bayerns Selbstständige etwa lehnen sie als gerade für Kleinbetriebe sehr teuer ab. „Bargeld ist geprägte Freiheit“, erklärt der Präsident des Bundes der Selbstständigen, Marco Altinger, dazu. Wichtiger noch: Eine komplette Umstellung auf bargeldlosen Zahlungsverkehr wäre gerade für Klein- und Mittelbetriebe mit hohen Kosten verbunden.

Überhaupt nicht geklärt sei zudem der Zahlungsstandard. Es könne nicht sein, dass ein Einzelhändler neben dem üblichen EC-Terminal noch einen Scanner für Zahlungs-Apps am Handy und womöglich noch ein Gerät für virtuelle Währungen bereithalten muss.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen