14.06.2019

Nicht geschimpft ist gelobt genug?!

Falls Sie zu den Chefs gehören, die sich sorgen, dass ein Lob oder ein anerkennendes Wort dazu führen wird, dass die Leistung eines Mitarbeiters nachlässt, weil sie oder er sich in Sicherheit wiegt, dann kann ich Sie beruhigen: Das stimmt nicht. Vielmehr gilt: Lieber ein Mal mehr gelobt als ein Mal zu wenig. Denn Lob steigert Leistung.

Frau, die telefoniert

Gerade wenn der Weg zur Arbeit schwerer fällt als der Weg ins Freibad, ist es Aufgabe des Chefs, für eine gute Atmosphäre am Arbeitsplatz zu sorgen. Eine gute Gelegenheit, sich darin zu üben, außergewöhnliche Leistungen durch entsprechende Anerkennung zu unterstützen. Denn: Die Abwesenheit von Kritik ist noch längst nicht Anerkennung genug. Auch wenn das im Büroalltag gern mal so gehandhabt wird. Oft ist es nur – zumindest in unserer Gesellschaft – viel einfacher, Kritik zu üben, als jemanden richtig zu loben. US-Amerikaner, die sich häufiger füreinander freuen („Good for you!“) und mit positiven Worten für unser Gefühl überaus großzügig umgehen („Awesome!“), werden belächelt. Eigentlich schade!

Loben Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konkret im Augenblick der Tat und spürbar spontan. Von Mensch zu Mensch. Denken Sie nicht zu lange darüber nach und wählen Sie bloß keine vorformulierte Platitude. Denn nur dann geschieht, was das Lob so wichtig macht: Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter fühlt sich gesehen. Sie oder er fühlt instinktiv Ihre Anerkennung, Ihre Wertschätzung, Ihren Respekt. Und das sind schließlich die Dinge, die sie oder ihn motiviert, sich auch im Hochsommer voll im Job einzubringen. Aber nicht nur dann: Denn fehlen positive Rückmeldungen, tendieren Menschen dazu, ihre Patzer zu vertuschen, um wenigstens den Tadel zu vermeiden. Aus totgeschwiegenen Fehlern kann wiederum keiner lernen, und sie wiederholen sich. Anders formuliert: Lob steigert wie gesagt die Leistung. Also immer raus damit!

Autor: Magdalena Herbrecht (Magdalena Herbrecht ist Kulturwissenschaftlerin und Fachjournalistin für Energie/Nachhaltigkeit.)