24.05.2019

Immer wieder: Neuanfang

Mit dem neuen Vorgesetzten fängt auch für die Mitarbeiter oft etwas Neues an. Die Regeln der Zusammenarbeit werden neu abgesteckt, gegenseitiges Vertrauen muss erst erarbeitet werden. Doch wie ist es, wenn Sie nach der Wahl immer noch der Chef sind? Wie kann Ihnen dennoch ein Neustart gelingen?

Kommunikation, Sprezzatura, Small Talk

Einerseits gibt es keine größere Anerkennung Ihrer Gemeinde, als dass sich Ihre Wählerinnen und Wähler auch in diesem Jahr wieder für Sie entschieden haben. Andererseits ist es eine besondere Herausforderung, über die Jahre die Aufgabe mit derselben Energie und Tatkraft zu erfüllen, mit der Sie beim allerersten Mal angetreten sind. Dasselbe gilt auch für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Lassen Sie auf keinen Fall die Gelegenheit verstreichen, zu Beginn einer neuen Amtsperiode auch tatsächlich frischen Wind in Ihr Rathaus zu lassen. Und, es mag Ihnen komisch vorkommen, ich meine das im wörtlichen Sinne: Öffnen Sie Fenster und Türen! Lassen Sie Luft herein und die Scheiben putzen. Ihre Sekretärin wünscht sich seit Langem eine neue Wandfarbe? Im Aufzug ist seit Monaten ein Sprung im Spiegel? Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Wünsche Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sammeln und direkt umzusetzen. Auch Bürowechsel oder neue Schreibtischstühle können, wirklich, die alteingesessenen Strukturen in den Köpfen lockern. Probieren Sie’s aus!

Wenn Ihnen nun der frische Wind um die Nase weht, wenden Sie sich menschlich Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu. Ziehen Sie gemeinsam Bilanz über die letzten Jahre und öffnen Sie Ihre Ohren für Ideen und Hoffnungen, die in Ihrem Team für die nächste Amtszeit vorhanden sind. Was ist in den letzten Jahren schlecht gelaufen? Wo nimmt etwas eine Entwicklung, die sich langfristig negativ auswirken könnte? Welches Ereignis ist in Erinnerung geblieben und warum? Verabreden Sie sich zu Einzelgesprächen auch mit den Personen, die Ihnen nicht ganz so sehr am Herzen liegen. Gerade hier kann ehrliches Feedback Sie weiterbringen. Die Mühe lohnt sich. Machen Sie sich immer wieder klar: Die allermeisten Vorgesetzen scheitern nicht fachlich, sondern menschlich.

Autor: Magdalena Herbrecht (Magdalena Herbrecht ist Kulturwissenschaftlerin und Fachjournalistin für Energie/Nachhaltigkeit.)